Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Unglaublich: Simon Längenfelder startet in Lugo

Von Thoralf Abgarjan
Simon Längenfelder in Lugo mit TV-Presenterin Lisa Leyland

Simon Längenfelder in Lugo mit TV-Presenterin Lisa Leyland

Nur 6 Tage nach seinem in Agueda zugezogenen Schlüsselbeinbruch, der am vergangenem Montag mit Metallplatten operativ verschraubt wurde, will der deutsche GASGAS-Werksfahrer im spanischen Lugo antreten.

Nur 6 Tage nach seinem Schlüsselbeinbruch in Agueda und 5 Tage nach seiner Operation wird der deutsche GASGAS-Werksfahrer Simon Längenfelder beim 6. Lauf der Motocross-WM im spanischen Lugo antreten. Bei der Operation am Montag wurde die Bruchstelle mit Metallplatten fixiert und verschraubt.

«Nachdem der Crash in Portugal passiert ist, dachte ich, dass damit die Rennen in Spanien und Frankreich für mich gelaufen sind», erklärte Längenfelder. «Wir sind dann direkt zurück nach Italien geflogen und haben das Krankenhaus aufgesucht. Die OP ist gut verlaufen und der Arzt hat mir die Freigabe erteilt. Ich bin unter solchen Umständen noch nie gefahren, aber ich werde versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen.»

An diesem Wochenende wird es für Längenfelder darum gehen, dass er sturz- und unfallfrei bleibt, denn in der jetzigen Situation wäre nichts schlimmer als ein erneuter Sturz auf die verschraubte Bruchstelle in der Schulter.

In Lugo ist die Balance zwischen kalkuliertem Risiko und Zurückhaltung gefragt. Nach eigenen Angaben halten sich seine Schmerzen in Grenzen, aber das könnte sich in der Belastungssituation im Wettkampf ändern. Seine Beweglichkeit im Schulterbereich bleibt mit Sicherheit noch sehr eingeschränkt.

Also heißt es Daumendrücken und hoffen, dass der sympathische Deutsche gut mit der Situation zurechtkommt. Die Konkurrenz in der MX2-WM bleibt hart. In der MX2-WM rangiert Längenfelder nach 5 von 20 Events mit 30 Punkten Rückstand zur Spitze auf Rang 2.

MX2 WM Stand nach 5 von 20 Events:

1. Kay de Wolf (NL), Husqvarna, 246 Punkte
2. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 216, (-30)
3. Liam Everts (B), KTM, 188, (-58)
4. Thibault Benistant (F), Yamaha, 185, (-61)
5. Lucas Coenen (B), Husqvarna, 171, (-75)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 18:00, Sat.1 Gold
    Hart aber herzlich
  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
9