Henry Jacobi: Fotoshooting im neuen Design

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Henry Jacobi im neuen Design

Henry Jacobi im neuen Design

Der deutsche MXGP-Neuling Henry Jacobi absolvierte am Mittwoch mit seinem Yamaha-Team SM Action M.C. Migliori das offizielle Fotoshooting.

Henry Jacobi bereitet sich seit der zweiten Januar-Woche auf Sardinien intensiv auf seine neue Herausforderung in der MXGP-Kategorie vor. Der 23-jährige Thüringer trainierte viel auf Strecken wie Maracalagonis und auf der Sandpiste von Riola Sardo, wo am kommenden Wochenende der Startschuss zur offenen italienischen Meisterschaft «Assoluti d’Italia» fällt.

Am Mittwoch gab es dort bei prächtiger Kulisse auch das offizielle Fotoshooting mit seinem neuen Team SM Action M.C. Migliori. Mit dabei bei diesem Termin waren auch sein französischer MX2-Teamkollege Maxime Renaux (19) sowie der italienischen EMX-Nachwuchsmann Andrea Adamo und die Crews. Jacobi konnte trotz der noch nicht allzu langen Pause nach seinem Kreuzbandriss bei den Fotoaufnahmen in der Luft bereits spektakulär stylen.

Die Fans des WM-Fünften der MX2-Klasse des Jahres 2019 dürfen sich in der neuen Saison bei Jacobi auf ein attraktives Design freuen. «Das ist sicher das schönste Bike, das ich bisher gefahren bin», lobt Jacobi. Wie alle Yamaha-Teams mit Werksanbindung in der MXGP ist auch bei der Migliori-Truppe der Energy-Drink-Produzent Monster an Bord.

An Jacobis 450-ccm-Yamaha sind hochwertige Teile aus dem Hause von Yamaha Europa und den Tuning-Experten der einstigen Werksmannschaft von Michele Rinaldi verbaut.

Jetzt gibt es für Jacobi noch zwei Tage Erholung, bevor es für ihn ab Samstag dann mit den Trainings in Riola ernst wird. Jacobi wird in Italien von seinem Coach Christoph Selent begleitet.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
127