Jeffrey Herlings (KTM): Jetzt jagt er Everts-Rekord

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Jeffrey Herlings jubelt über den 90. GP-Sieg

Jeffrey Herlings jubelt über den 90. GP-Sieg

Red Bull-KTM-Star Jeffrey Herlings eroberte mit einem Doppelsieg in Faenza seinen 90. Grand Prix-Triumph. Jetzt freut er sich auf die Fortsetzung der Events in der Emilia Romagna.

Jeffrey Herlings (25) überraschte mit seiner makellosen Leistung beim ersten von drei Events auf der harten und tief ausgefahrenen Erdpiste von Faenza viele Beobachter. Der Niederländer konnte in beiden Durchgängen seinen KTM-Markenkollegen und MXGP-Rookie Jorge Prado (19) von der Spitze ablösen und gewann vor den Augen von KTM-Berater Heinz Kinigadner beide Rennen.

Der 90. Grand Prix-Sieg ist ein Meilenstein, vor zehn Jahren gewann Herlings in Valkenswaard seinen ersten Grand Prix. Der Sieg in Faenza brachte ihm auch einen Vorsprung von 60 Punkten auf seinen Red Bull-KTM-Kollegen Tony Cairoli (34), der WM-Platz 2 von Tim Gajser (HRC Honda) übernehmen konnte.

Herlings gewann in Faenza sein 172. WM-Rennen. «Ich habe mich den ganzen Tag über gut gefühlt», erklärt Herlings, der sich am Vormittag bereits die Pole-Position sichern konnte. «Das Tempo der Fahrer in den Top-10 ist unglaublich hoch. Alle sind so unglaublich eng beieinander und der Start waren somit wirklich der Schlüssel zum Erfolg.»

Herlings gesteht auch: «Es war hart, Jorge zu überholen. Er fuhr wirklich defensive Linien. Ich habe aber in beiden Rennen die Chance erhalten, als er ein wenig müde wurde.» Herlings freut sich bereits auf die beiden folgenden Events in Faenza: «Es wird eine spannende Woche, glaube ich.»

«Die Strecke hätte hier noch rauer und ausgefahrener sein können. Dann gäbe es mehr Möglichkeiten zum Überholen. Aber die Veranstalter haben einen guten Job gemacht mit dem Wässern der Piste. Somit war die Strecke sicher und das ist die wichtigste Sache. Ich freue mich schon auf den Grand Prix am Mittwoch!»

Mit 90 Grand Prix-Siegen hat Herlings mit Cairoli gleichgezogen. Nur der Belgier Stefan Everts (47) liegt mit 101 Triumphen noch vor dem Niederländer. Herlings wird übrigens am Samstag 26 Jahre alt.

Ergebnis MXGP Faenza 1, Lauf 2:

1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM
4. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
5. Tim Gajser (SLO), Honda
6. Jorge Prado (ESP), KTM
7. Mitch Evans (AUS), Honda
8. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas
9. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
10. Alessandro Lupino (ITA), Yamaha
11. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
12. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
13. Jordi Tixier (FRA), KTM
14. Henry Jacobi (GER), Yamaha
15. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
16. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
17. Ivo Monticelli (ITA), GasGas
18. Dylan Walsh (GBR), Honda
19. Pascal Rauchenecker (AUT), KTM
20. Calvin Vlaanderen (NED), Yamaha
ferner:
24. Tom Koch (GER), KTM
34. (DNF): Valentin Guillod (SUI), Honda
35. (DNF): Arnaud Tonus (SUI), Yamaha

Grand-Prix-Wertung:

1. Jeffrey Herlings (1-1)
2. Jeremy Seewer (2-2)
3. Antonio Cairoli (3-3

WM-Stand nach WM-Lauf 6:

1. Jeffrey Herlings (NED), KTM, 263
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 203, (-60)
3. Tim Gajser (SLO), Honda, 196, (-67)
4. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna, 186, (-77)
5. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 178, (-85)
6. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 173, (-90)
7. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 155, (-108)
8. Jorge Prado (ESP), KTM, 153, (-110)
9. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 146, (-117)
10. Romain Febvre (FRA), Kawasaki, 137, (-126)
11. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda, 104, (-159)
12. Mitch Evans (AUS), Honda, 92, (-171)
13. Michele Cervellin (ITA), Yamaha, 73, (-190)
14. Arnaud Tonus (FRA), Yamaha, 69, (-194)
ferner:
19. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 48, (-215)
31. Valentin Guillod (SUI), Honda, 9, (-254)
39. Tom Koch (GER), KTM, 1 (-262)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE