Schock für Jeffrey Herlings und KTM: Halswirbelbruch!

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Das Motorrad von Jeffrey Herlings kommt vorerst nicht zum Einsatz

Das Motorrad von Jeffrey Herlings kommt vorerst nicht zum Einsatz

WM-Leader Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) hat bei seinem Crash im freien Training eine Kompression der Halswirbelsäule erlitten. Bei einem MRT-Scan wurde ein Bruch im Halswirbelbereich festgestellt.

Es geschah in der 4. Runde des freien Trainings von Faenza 2: Der WM-Führende Jeffrey Herlings kam mit hoher Geschwindigkeit in eine Spurrinne, flog über den Lenker ab und stürzte mit dem Kopf voran hart zu Boden. Es sah sofort ernst aus, denn der Niederländer blieb zunächst regungslos auf der Strecke liegen. Anfangs soll er seine Gliedmaßen nicht gespürt haben, aber das Gefühl in Armen und Beinen ist glücklicherweise schnell zurückgekehrt.

Herlings wurde sofort ins Krankenhaus nach Bologna geflogen, weil eine schwere Nackenverletzung vermutet wurde. In Bologna erfolgte ein MRT-Scan, der die Befürchtungen leider bestätigte. Herlings hat sich eine Fraktur im Bereich der Halswirbelsäule zugezogen. Über die Schwere der Verletzung liegen derzeit noch keine genauen Erkenntnisse vor. Am Donnerstag wird Herlings nach Belgien geflogen, um eine weitere ärztliche Meinung einzuholen.

Sein Trainer Joel Smets erklärte gegenüber Motorsport.com: «Es wurde eine Fraktur im Nacken diagnostiziert, aber es ist im Moment noch unklar, wie ernst die Verletzung ist. Es ist klar, dass er am Sonntag definitiv nicht in Faenza starten wird. Wir werden schnellstmöglich einen Flug zurück in die Niederlande oder nach Belgien buchen. Dort wollen wir zuerst eine zweite Meinung einholen und schauen, wie es weitergeht. Er steht unter Schock und er muss sich auch mental von dem Unfall erholen.»

KTM Team Manager Dirk Grübel ergänzt: «Herlings hat eine Kompression des Halses und der Wirbel sowie ein Hämatom in der Schulter erlitten. Er wird morgen zu weiteren Untersuchungen nach Belgien zurückkehren. Hoffentlich ist es nicht so dramatisch. Seine Rehabilitation wird einige Wochen dauern, aber wir können derzeit kein genaues Datum angeben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE