KTM-Desaster in Lommel: Tony Cairoli nur GP-Fünfter

Von Kay Hettich
Motocross-WM MXGP
KTM-Star Tony Cairoli war nicht nur gegen Tim Gajser (Honda) chancenlos

KTM-Star Tony Cairoli war nicht nur gegen Tim Gajser (Honda) chancenlos

Nach dem dritten Event der Motocross-WM MXGP 2020 im belgischen Lommel läuft alles auf einen WM-Triumph von Honda-Star Tim Gajser hinaus. Der WM-Zweite Tony Cairoli wurde als bester KTM-Pilot nur GP-Fünfter.

Jeffrey Herlings hat die MXGP 2020 verletzungsbedingt vorzeitig beendet und Jorge Prado fehlte nach einem positiven Corona-Test beim dritten Event in Lommel. Von drei Red Bull KTM-Werkspiloten war somit nur Tony Cairoli am vergangenen Wochenende in Lommel am Start.

Aber auch die Motocross-Legende konnte beim dritten Event auf der belgischen Piste nichts ausrichten. Nach Platz 3 im ersten Rennen – mit 39 sec Rückstand – wurde der Sizilianer im zweiten Lauf nur Zehnter – Cairoli lag nach zwei Stürzen zeitweise sogar nur auf Platz 20! Als Fünfter der GP-Wertung büßte der 35-Jährige weitere 19 Punkte auf den WM-Leader aus Slowenien ein.

Der KTM-Pilot weiß, dass seine Titelchancen bei 74 Punkte Rückstand auf Gajser kaum mehr vorhanden sind. «Ein schlechter Tag heute», stöhnte Cairoli. Die beiden Stürze im zweiten Rennen haben nicht geholfen – und im ersten Moto hatte ich nicht den Speed, um weiter vorne mitzufahren. Die Woche in Lommel war nicht wirklich zufriedenstellend.»

Mit drei Veranstaltungen in Pietramurata geht die MXGP 2020 zu Ende. Bei seinen Heimrennen will der Italiener versuchen, sich aus dem Tief zu fahren. «Wir müssen uns neu sortieren und uns in Italien nicht unter Druck setzen», sagte Cairoli. «Wir sollten die Rennen genießen und die Saison auf die beste Art und Weise beenden. Ich hoffe, Jorge wird bald gesund.»

Ergebnis MXGP Lommel 3, Lauf 1:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
5. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
6. Brian Bogers (NED), KTM
7. Jordi Tixier (FRA), KTM
8. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
10. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
11. Nathan Watson (GBR), Honda
12. Petar Petrov (BUL), KTM
13. Calvin Vlaanderen (NED), Yamaha
14. Ivo Monticelli (ITA), GasGas
15. Miko Potisek (FRA), Yamaha
16. Tanel Leok (EST), Husqvarna
17. Dylan Walsh (NZL), Honda
18. Evgeny Bobryshev (RUS), Husqvarna
19. Kay Ebben (NED), KTM
20. René Rannikko (FIN), Husqvarna
...
26. (DNF): Tom Koch (GER), KTM
...
DNS: Jorge Prado (ESP), KTM
DNS: Henry Jacobi (GER), Yamaha
DNS: Glenn Coldenhoff (NED), GasGas
DNS: Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM

Ergebnis MXGP Lommel 3, Lauf 2:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
3. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
4. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
5. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
6. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
7. Brian Bogers (NED), KTM
8. Brent van Doninck (BEL), Husqvarna
9. Jordi Tixier (FRA), KTM
10. Antonio Cairoli (ITA), KTM
11. Evgeny Bobryshev (RUS), Husqvarna
12. Dylan Walsh (NZL), Honda
13. Calvin Vlaanderen (NED), Yamaha
14. Freek van der Vilst (NED), KTM
15. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
16. Tanel Leok (EST), Husqvarna
17. Ivo Monticelli (ITA), GasGas
18. Valentin Guillod (SUI), Honda
19. Adam Sterry (GBR), KTM
20. Petar Petrov (BUL), KTM
...
24. Tom Koch (GER), KTM
...
DNS: Jorge Prado (ESP), KTM
DNS: Henry Jacobi (GER), Yamaha
DNS: Glenn Coldenhoff (NED), GasGas
DNS: Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Tim Gajser (1-1)
2. Romain Febvre (2-2)
3. Jeremy Seewer (4-3)

WM-Stand nach WM-Lauf 15 von 18:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 583
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 509, (-74)
3. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 499, (-84)
4. Jorge Prado (ESP), KTM, 476, (-107)
5. Romain Febvre (FRA), Kawasaki, 465, (-118)
6. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 403, (-180)
7. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 375, (-208)
8. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 362, (-221)
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda, 289, (-294)
10. Jeffrey Herlings (NED), 263, (-320)
...
17. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 134, (-449)
...
41. Tom Koch (GER), KTM, 9, (-574)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE