Motocross-WM: Auch Kegums und Xanadu ausgezeichnet

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Ein Teil der Preisträger bei der MXGP-Gala 2020 – mit FIM-Präsident Jorge Viegas und Infront Moto Racing-CEO David Luongo

Ein Teil der Preisträger bei der MXGP-Gala 2020 – mit FIM-Präsident Jorge Viegas und Infront Moto Racing-CEO David Luongo

Die abgelaufene Motocross-WM brachte neben den beiden Weltmeistern Tim Gajser (MXGP) und Tom Vialle (MX2) auch eine Reihe anderer Sieger, die am Saisonende ihre Trophäen entgegengenommen haben.

Im Rahmen der WM-Gala, die 2020 Corona-bedingt schlicht war, wurden in der Motocross-Szene wieder die Trophäen in verschiedenen Kategorien vergeben. Als beste Veranstaltung der Corona-Saison 2020 ausgezeichnet wurde der Motocross-Grand Prix auf der Piste von Kegums. Dort wurden ja erstmals in der Geschichte drei GP-Events in Folge innerhalb von nur acht Tagen gefahren.

Die Besonderheit dabei: Erstmals wurden auch unter Woche – nämlich an einem Mittwoch – Motocross-WM-Zähler vergeben. Die Organisatoren von Kegums, wo man mit diesem Rhythmus begonnen hat, haben dies vorbildlich über die Bühne gebracht und somit ein wichtiges Signal für die Wiederaufnahme der Motocoss-WM gesetzt. Durch diesen straffen Rhythmus kam Promoter Infront Moto Racing immer noch auf 18 WM-Events.

Für die beste Kooperation mit dem Promoter geehrt wurden die Newcomer des spanischen Grand Prix von Xanadu in der Nähe von Madrid. Die Auszeichnungen für die meisten schnellsten Runden des Jahres, die «TAG Heuer Best Lap Challenge», holten sich die Weltmeister Tim Gajser (MXGP) und Tom Vialle (MX2).

Die Hersteller-Titel gingen an KTM (MXGP) und Yamaha (MX2). Die Goldmedaillen holten sich in der MXGP-Klasse HRC Honda und in der MX2 Red Bull KTM Factory Racing. Die Fox-Holeshot-Awards gingen mit Jorge Prado und Tom Vialle souverän an die KTM-Asse.

Der Jan de Groot-Award für den Aufsteiger des Jahres mit großer Verbesserung ging an den Franzosen Maxime Renaux aus dem Yamaha-Team von SM Action MC Migliori, der 2020 seinen ersten MX2-GP gewinnen konnte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 25.07., 04:20, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 25.07., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 06:30, Super RTL
    Rev & Roll
  • So.. 25.07., 06:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 25.07., 08:35, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • So.. 25.07., 10:10, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • So.. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 11:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 25.07., 11:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE