Hawkstone International abgesagt

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Der Frühjahrsklassiker 'Hawkstone International' wurde abgesagt

Der Frühjahrsklassiker 'Hawkstone International' wurde abgesagt

Das am 14. März geplante Saisonvorbereitungsrennen 'Hawkstone International' wurde wegen der akuten Bedrohungslage durch die hoch infektiöse Mutation von SARS-CoV-2 ersatzlos abgesagt.

«Same procedure...» könnte man angesichts der Absage des Frühjahrsklassikers 'Hawkstone International' sagen, denn die COVID-19-Pandemie hält Sport, Kultur und Gesellschaft leider auch im Jahr 2021 weiterhin fest im Würgegriff.

Die erste Absage des Jahres 2021 betrifft nun das Saisonvorbereitungsrennen 'Hawkstone International', das am 14. März geplant war. In Großbritannien explodieren derzeit die Infektionszahlen. Premier Johnson verhängte einen 'Knallhart-Lockdown' für das ganze Land, um die vor allem in Großbritannien auftretende hoch infektiöse Corona-Mutation in den Griff zu bekommen. Zuletzt gab es mit 60.000 Neuinfektionen pro Tag Allzeithöchststände. Mehr als 75.000 Menschen sind in Großbritannien bisher an oder mit einer Coronainfektion gestorben.

«Selbst wenn die Beschränkungen, die bis weit bis in den Februar reichen, gelockert werden würden, sind die logistischen Probleme in der kurzen Zeit nicht zu bewältigen, da sich viele Länder in einer ähnlichen Situation befinden und Reisebeschränkungen auferlegen», erklärte der veranstaltende 'Salop Motor Club'. «Mit Sicherheit werden wir 2022 zurück sein und ein großes Rennen im Februar auf die Beine stellen.»

Traditionell fand das 'Hawkstone International' bereits im Februar statt und wurde von einigen Werksteams als Saisonvorbereitungsrennen genutzt. Dieses Jahr wurde es wegen der Pandemie und des späten Saisonstarts der WM auf März verlegt.

«Als Verein sind wir über die Absage natürlich absolut enttäuscht, aber wir wissen, dass es in der aktuellen Situation die einzig richtige Entscheidung ist. Im Moment ist es wichtig, dass wir die Richtlinien der Regierung befolgen.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
7DE