Pit Beirer: «Längenfelder vielversprechendes Talent»

Von Günther Wiesinger
Motocross-WM MX2
Simon Längenfelder geht 2021 in seine zweite MX2-Saison

Simon Längenfelder geht 2021 in seine zweite MX2-Saison

Der 16-jährige Simon Längenfelder bekommt im GASGAS-MX2-Werksteam von DIGA Procross mit Isak Gifting 2021 einen neuen Teamkollegen. Was Motorsport-Direktor Pit Beirer sich vom Duo verspricht.

«Bei GASGAS haben wird mit dem Deutschen Simon Längenfelder ein sehr vielversprechendes Talent in der MX2-Weltmeierschaft», betonte Pit Beirer, der Motorsport-Direktor der Pierer Mobility AG mit den Marken KTM, Husqvarna und GASGAS. «Wie viele unserer Motocross-WM-Fahrer hat er sich verletzt, und zwar in Faenza am Knie. Für so einen jungen Burschen reißt so eine Verletzung einen brutalen Knick in den Karriereverlauf. Aber wir setzen weiter auf ihn. Er wird seinen Weg in der Weltmeisterschaft machen. Ich bin froh, dass er bei uns ist.»

Mit Jeremy Sydow hat sich auch der zweite GASGAS-MX2-Werksfahrer in der abgelaufenen Saison verletzt. Nachdem Sydow schon krankheitsbedingt den Triple-Event in Kegums beim Restart der Motocross-WM MX2 verpasst hatte, stand der junge Chemnitzer beim Rennen im italienischen Faenza am 6. September wieder am Gatter. Der vom Pech verfolgte Sydow musste allerdings schon in der ersten Runde des ersten Laufes den Renntag beenden. Sydow blieb mit seinem linken Fuß in einer tiefen Spurrinne hängen, der sich dadurch verdrehte und stark schmerzte. Die Diagnose der Sportklinik in Werneck – Volkmann-Dreieck-Fraktur und ein abgerissenes Syndesmoseband – war niederschmetternd, die Saison frühzeitig zu Ende.

Während der WM-30. Längenfelder also noch eine Chance bekommt, verliert der Sachse nach seinem 32. WM-Rang den Sitz im deutschen DIGA Procross-GASGAS-Werksteam. Sydow nimmt 2021 im offiziellen EMX250-Team von Yamaha, Hutten Metaal, in der Europameisterschaft einen neuen Anlauf.

«Wir haben als zweiten GASGAS-MX2-Piloten den jungen Schweden Isak Gifting engagiert», bestätigte Pit Beirer. «Er war am Saisonbeginn noch in der Europameisterschaft und ist dann bei uns 2020 schon Ersatzfahrer für Längenfelder geworden. Er hat dann siebte, achte und neunte Plätze herausgefahren und sogar Führungsrunden hingelegt. Das ist ein Supertalent, das die Chance des Ersatzfahrer tadellos genutzt hat. Er hat sich sofort in unsere Herzen gefahren und sich für die Rolle des Stammfahrers empfohlen.»

Übrigens: GASGAS setzt in der kommenden Saison über alle Meisterschaften hinweg insgesamt 20 Werksfahrer ein. Erstmals engagiert sich die spanische Traditionsmarke auch in der Moto3-Straßen-WM – mit dem Team von Jorge «Aspar» Martinez und den Piloten Sergio Garcia und Izan Guevara.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE