David Luongo kündigt WM-Kalender-Update an

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
David Luongo hofft auf eine WM mit Zuschauerpräsenz

David Luongo hofft auf eine WM mit Zuschauerpräsenz

Für die nächsten Tage hat WM-Promoter Infront Moto Racing einen neuen Kalender angekündigt. Die WM 2021 soll später beginnen, um Rennen mit Zuschauerpräsenz möglich zu machen.

Anfang April soll nach derzeitigem Stand des WM-Kalenders die Motocross-WM in Oman beginnen. Nach dem Saisonstart sollte es Anfang Mai in Portugal weitergehen, wo derzeit die Corona-Mutante B.1.1.7 wütet, die zuerst in Großbritannien entdeckt wurde. Die Regierung in Portugal hatte zuletzt ein Hilfeersuchen an Deutschland gerichtet.

Es erscheint nicht realistisch, dass zu diesem Zeitpunkt Normalität herrscht – im Gegenteil. Auch die Rennen in Oss (Niederlande) und der Deutschland-Grand-Prix in Teutschenthal stehen derzeit noch für Mai im Kalender.

David Luongo erklärt im Vorwort zum mxgp-mag: «In vielen Ländern gibt es nach wie vor für die Sport- und Unterhaltungsindustrie erhebliche Einschränkungen. Wie ich immer wieder betont habe, besteht die Essenz des Sports in den Emotionen von Athleten und Fans. Letztes Jahr war es für uns alle ein Drama, dass wir Rennen ohne Zuschauer durchführen mussten.»

«Für die Saison 2021 streben wir an, die Rennen wieder mit Zuschauerpräsenz auszutragen. Aus diesem Grund werden wir in den kommenden Tagen ein Kalender-Update für 2021 kommunizieren. Wir werden die Saison etwas später beginnen, um uns mehr Flexibilität bei der Organisation zu geben.»

«Wir stehen im ständigen Austausch mit den Organisatoren und der FIM und ringen nach Lösungen. Wir sind weiter sehr zuversichtlich, dass wir die gesamte Meisterschaft in ihrer klassischen Form durchführen können. Falls sich die Lage wie im letzten Jahr verschlechtern sollte, wären wir auch bereit, das Format erneut anzupassen, um die bestmögliche Meisterschaft für alle Beteiligten zu liefern.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo.. 12.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 12.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
5DE