Cairoli Qualisieger in Istanbul

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Antonio Cairoli

Antonio Cairoli

Antonio Cairoli und Zach Osborne gewannen die Qualifikationsrennen zum Grand Prix in Istanbul.

Mit dem Sieg im Qualifikationslauf unterstrich [*Person Antonio Cairoli*] seine Ambitionen für den morgigen Sonntag in Istanbul. Der Italiener konnte die Führung direkt nach dem Start übernehmen und ein starkes Rennen nach Hause fahren. «Nach zwei Runden musste ich [*Person Ken de Dycker*] und [*Person David Philippaerts*] passieren lassen», erzählte der Yamaha-Pilot. «Sie hatten an einigen Stellen der Strecke bessere Spuren als ich. Doch ich habe mir das aufmerksam betrachtet und dann konnte ich schnell wieder an ihnen vorbei gehen und den Sieg nach Hause fahren.»

Philippaerts konnte sich gegen de Dycker durchsetzen und den italienischen Doppelsieg perfekt machen. Dahinter reihten sich beinahe alle der Top-Favoriten unter den besten Zehn ein und sicherten sich damit eine gute Ausgangsbasis für das morgige Rennen.

Auch [*Person Max Nagl*] landete mit Platz 8 unter den Top Ten und war mit seinem Ergebnis zufrieden: «Ich habe am Anfang kurz gepusht, um an Coppins vorbei zu kommen, aber als ich hinter [*Person Marc de Reuver*] war, kam ich nicht mehr weiter nach vorne ohne ein unnötig hohes Risiko einzugehen. Auf der Strecke hier ist es nicht einfach zu überholen und Startplatz 8 ist schon okay für morgen.»

Die Qualifikation in der MX2-Klasse konnte [*Person Zach Osbourne*] gewinnen. Der Amerikaner profitierte dabei von einem kleinen Ausrutscher [*Person Gautier Paulins*], der das Rennen acht Runden lang angeführt hatte. „«Ich bin in einer Kurve über das Vorderrad gerutscht und musste kurz zu Boden», so der WM-Führende Paulin. «Das war aber nicht weiter schlimm, denn ich konnte schnell weiterfahren und das Tempo hat gepasst. Ich bin zuversichtlich für morgen.»

Während einige der Favoriten wie [*Person Steven Frossard*], [*Person Marvin Musquin*] oder [*Person Nicolas Aubin*] Probleme hatten, konnte [*Person Shaun Simpson*] endlich mal wieder ein gutes Ergebnis nach Hause fahren. Der Schotte erwischte einen guten Start und landete auf Rang 3. «Das ist besser als in den letzten beiden Rennen, aber WM-Punkte gibt es erst morgen.»

[*Person Marcus Schiffer*] kämpfte mit den Folgen einer Erkältung und musste sich mit Rang 11 zufrieden geben: «Ich hatte schon nach fünf, sechs Runden keine Kraft mehr und konnte nicht mehr attackieren.»
 

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE