Jason Dupasquier: «Ich will MotoGP-Fahrer werden»

Von Frank Aday
Red Bull Rookies

Der Schweizer Jason Dupasquier, Sohn des erfolgreichen Ex-Motocross-Piloten Philippe Dupasquier, wird 2018 im Red Bull Rookies Cup und der Junioren-WM antreten.

Aus 109 Nachwuchspiloten aus 31 Nationen wurden beim Selektionsevent in Almeria zehn neue Talente ausgewählt, die 2018 im Red Bull Rookies Cup antreten werden. Das Nachwuchsprogramm der Dorna brachte dann auch noch einen elften Neuling in den Rookies Cup. Der Schweizer Jason Dupasquier ist einer der elf neuen Teilnehmer. Er wird von Moto2-Pilot Tom Lüthi und dessen Manager Dani Epp unterstützt.

Jason Dupasquier hat Benzin im Blut. Sein Vater Philippe war jahrelang der beste Motocross-Pilot der Schweiz. «Mein Vater war Motocross-Fahrer und wurde sogar WM-Vierter. Ich begann mit fünf Jahren, ein Motocross-Bike zu fahren. Ich begleitete von Anfang an meinen Vater auf die Motocross- und Supermoto-Strecken, denn er war Profi-Rennfahrer. Ich fuhr meine ersten Runden aber um das Haus meiner Eltern. Bald wollte ich den nächsten Schritt machen und fuhr Motocross- und Supermoto-Rennen. Damals fuhren an den Wochenenden auch mein Bruder und meine Schwester mit unserem Vater und mir. Mittlerweile begleitet mich meine Mutter zu den Rennen, denn mein Vater und mein Bruder sind dann bei Rennen in der Schweiz. Mein jüngerer Bruder Bryan ist 13, meine Schwester Alyson ist 20. Mein Vater ist zudem Verkaufs- und Motorsportmanager für KTM in der Schweiz.»

«Meine gesamte Familie hat eine Leidenschaft für den Motorradsport, denn mein Vater fuhr jahrelang Rennen. Auch ich wollte deshalb Profi-Rennfahrer werden. Nach ersten Titeln im Bereich Supermoto begann ich mit Rennen auf Asphalt für das KTM Swiss Junior Team im ADAC Junior Cup 2015. Mit dem fünften Gesamtrang war mein erstes Jahr ein Erfolg. 2016 nahm ich dann am Northern Europe Cup teil und holte den Titel», blickt Dupasquier zurück.

Dann folgte der große Schritt in die Junioren-WM in Spanien. Der 16-Jährige sammelte acht Punkte. «Ich lernte, wie man eine echte Moto3-KTM für den GP-Sport fahren muss. Es waren neue Strecken für mich, auf denen ich gegen die anderen Fahrer der CEV antrat. 2018 will ich noch schneller und stärker werden. Mein Ziel ist es, mich stetig zu verbessern, Punkte zu holen und zu versuchen, um Podestplätze zu kämpfen.»

Neben dem Red Bull Rookies Cup darf sich Dupasquier in diesem Jahr erneut in der Junioren-WM beweisen. «2018 habe ich zudem die Chance, für das CarXpert Interwetten KTM Team Switzerland in der Junioren-WM anzutreten. Das ist ein großer Schritt für mich, aber sehr wichtig, um in Richtung Weltmeisterschaft weiterzukommen.»

Dupasquier hat sich hohe Ziele für seine Karriere gesetzt: «Mein Ziel ist es, ein MotoGP-Fahrer zu werden. Ich weiß, dass der Weg dahin nicht einfach ist, aber ich habe dieses Ziel. Nichts ist unmöglich. Doch mir ist auch bewusst, wie wichtig eine gute Ausbildung ist, um auf das Berufsleben vorbereitet zu sein.»

Die elf neuen Piloten im Red Bull Rookies Cup 2018:

Simon Jespersen (Dänemark)
Pasquale Alfano (Italien)
Barry Baltus (Belgien)
Max Cook (Großbritannien)
Jason Philippe Dupasquier (Schweiz)
Nicolas Hernandez (Kolumbien)
Adrian Huertas Del Olmo (Spanien)
Aidan Liebenberg (Südafrika)
Matteo Patacca (Italien)
Carlos Tatay (Spanien)
Billy Van Eerde (Australien)

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 12:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Mi. 08.04., 14:30, Disney Junior
Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
Mi. 08.04., 15:00, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mi. 08.04., 15:15, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1991: Großer Preis von Australien, Highlights
Mi. 08.04., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 08.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
» zum TV-Programm
106