Red Bull Rookies: Vier Rennen, aber nur ein Sieger

Von Helmut Ohner
Red Bull Rookies
Pedro Acosta (37) führt das Feld der Red Bull Rookies an

Pedro Acosta (37) führt das Feld der Red Bull Rookies an

Viermal balgten sich die Red Bull MotoGP Rookies in Spielberg beherzt um den Sieg, doch jedes Mal hatte der Spanier Pedro Acosta im Nachwuchscup die Nase vorne. Dahinter wurde allerdings heftig gewechselt.

Der Red Bull MotoGP Rookies Cup, der seit dem Bestehen viele Grand-Prix-Sieger und Weltmeister hervorgebracht hat, gastierte an zwei darauffolgenden Wochenenden in Spielberg. Gleich vier Mal trafen dabei die jungen Nachwuchstalente auf der 4,318 Kilometer langen Rennstrecke im steirischen Aichfeld aufeinander.

17 Runden wurde auf dem Red Bull Ring um jeden Zentimeter erbittert gerungen. Wie im Cup üblich wurde in jeder Kurve die Reihenfolge durcheinandergewürfelt, wobei sich die 22 Fahrer bei ihren hitzigen Rad-an-Rad-Kämpfen überaus diszipliniert zeigten. Nur die «Track limits» wurden vielfach nicht ernst genommen.

Wie schon bei den drei Rennen davor hatte auch im vierten Auseinandertreffen der Spanier Pedro Acosta das bessere Ende für sich, auch wenn er sich dieses Mal erst in der Zielkurve an die Spitze setzen konnte. Daniel Muñoz, der bis dahin geführt hatte, musste sich hinter Ivan Ortolá mit dem dritten Platz abfinden.

«Ich habe keine Worte, um zu beschreiben, wie ich mich über diesen perfekten Start in eine Saison fühle», gestand der Laufsieger. „Es war ein weiteres sehr hartes Rennen. Mit jedem Rennen scheinen die Jungs in den ersten Runden aggressiver zu werden, also habe ich mich darauf konzentriert, ruhig zu bleiben.»

«Obwohl der Hinterreifen Mitte des Rennens nachgelassen hat, habe ich mich wohl gefühlt. Ich bin in die Kurven geslidet und konnte diesen Slide auch beim Beschleunigen halten, das hat sich gut anfühlt und mir das nötige Selbstvertrauen gegeben. In der letzten Kurve war das Glück auf meiner Seite, weil Daniel weit gegangen ist.»

Pech hatte Daniel Holgado, der sich nach zwei dritten und einem zweiten Platz fest vorgenommen hatte, den vierten Lauf zu gewinnen. In aussichtsreicher Position musste er das Rennen in der Boxengasse aufgeben.

Der Schweizer Noah Dettwiler lieferte abermals eine starke Leistung ab und durfte sich über Platz 9 freuen, der Deutsche Phillip Tonn blieb als 18. punktelos.

Red Bull Ring, Ergebnis Rennen, 23.08.2020
1. Pedro Acosta, 17 Runden in 28:30,203. 2. Ivan Ortolá, 0,038 sec. zur. 3. Daniel Muñoz, +0,098 sec. 4. David Alonso. 5. David Salvador. 6. Zonta van den Goorbergh. 7. Collin Veijer. 8. David Muñoz. 9. Noah Dettwiler. 10. Alex Millan. Ferner: 18. Phillip Tonn.

Stand nach 4 Rennen
1. Acosta, 100 Punkte. 2. Daniel Munoz, 64. 3. Holgado, 52. 4. Alonso, 52. 5. Ortolá, 41. 6. Daniel Muñoz, 37. 7. Salvador, 31. 8. Van den Goorbergh, 29. 9. Dettwiler, 27. 10. Gabin Planques, 23.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE