Saisonstart im Juli: CIV beginnt 2020 in Mugello

Von Tim Althof
Rundstrecke
Die Elf CIV wird im Juli die Saison beginnen

Die Elf CIV wird im Juli die Saison beginnen

Die italienische Motorrad-Straßenmeisterschaft CIV konnte wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant durchstarten. Die Verantwortlichen gaben nun einen überarbeiteten Rennkalender für 2020 bekannt.

Ursprünglich sollte die Campionato Italiano Velocita, kurz CIV, an sechs Terminen auf vier verschiedenen Rennstrecken ausgetragen werden. Der Saisonstart der Serie war für den 25. April auf dem World Circuit Marco Simoncelli in Misano Adriatico geplant. Weil das Coronavirus Italien besonders stark traf, kam das öffentliche Leben teilweise komplett zum Erliegen und auch der Motorsport musste pausieren.

Der italienische Motorrad-Verband FMI hat in dieser Woche einen aktualisierten Kalender herausgegeben, der eine Meisterschaft aus vier Veranstaltungen mit jeweils zwei Rennen umfasst. Gefahren wird auf den bekanntesten Strecken in Italien: Mugello und Misano im Juli, Imola im September und das Finale findet im Oktober in Vallelunga statt. Die CIV ist neben der CEV Repsol, die im Juli in Portugal wieder an den Start geht, eine der ersten nationalen Serien in Europa, die nach der Corona-Pause wieder loslegt.

«Der Verband FMI verfolgt die Entwicklung der Anti-Ansteckungs-Regeln in Bezug auf Covid-19 mit zunehmender Aufmerksamkeit, auf deren Grundlage er die Verfahren für die Durchführung der CIV 2020 festlegt», heißt es in einer Pressemitteilung der Serie.

Aktueller Superbike-Champion in der CIV ist Ducati-MotoGP-Testfahrer Michele Pirro. Der Italiener gewann die Serie 2015, 2017, 2018 und 2019 jeweils mit Ducati. Der Fahrer vom Barni-Team gilt auch 2020 als Favorit. FMI-Präsident Giovanni Copioli kann den Start der Saison kaum erwarten: «Es wird schön und aufregend sein, alle Fahrer und Teams wieder an der Strecke zu sehen und die vielen Protagonisten, die uns 2020 ein Top-Level geben werden, wieder auf ihren Bikes bewundern zu können.»

ELF CIV – Terminkalender 2020

4.-5. Juli – Mugello Circuit
25.-26. Juli – Misano World Circuit Marco Simoncelli
5.-6. September – Autodromo Enzo e Dino Ferrari Imola
17.-18. Oktober – Autodromo Vallelunga Piero Taruffi

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm