German TT in Schleiz abgesagt wegen Baustelle

Von Esther Babel
Rundstrecke
Keine Twin Trophy in Schleiz

Keine Twin Trophy in Schleiz

Langsam aber sicher rollen auch die verschiedenen Motorradrennserien wieder an den Start. Doch die German TT hat mit dem Schleizer Dreieck Pech. Und schuld ist ausnahmsweise mal nicht das Corona-Virus.

Drei Tage Motorradsport von 8 bis 19 Uhr. So sah das Programm der German TT im Vorjahr aus. Die ca. 300 Starter aus verschiedenen Ländern Europas starteten unter anderem in den Klassen der IBPM (Internationale Bike Promotion Meisterschaft) – Superbike, Supersport, Superbike750 und BMW S 1000 RR Cup – sowie in der Triumph Challenge/T-Cup, in den Klassen ProThunder, SuperTwins, SuperTriples, Dutch Ducati Challenge, HR-Cup und in der German Twin Trophy. Am Abend gab es noch ein Konzert oben drauf.

Die Version 2020 hätte vom 14. bis 16. August ohne Zuschauer stattfinden müssen. Doch jetzt musste der Veranstalter gleich ganz absagen. «Liebe Teilnehmer, mit großem Bedauern müssen wir Euch mitteilen, dass die Veranstaltung leider nicht stattfinden kann», schreibt der Veranstalter von Bike Promotion. «Der Grund liegt nicht in der Corona- Problematik, da waren wir mit unserem Schutzkonzept erfolgreich, sondern in der Tatsache, dass in der Kürze der Zeit zu viele Probleme mit der Streckensicherung und sonstigen Ausstattung der Veranstaltung auftraten. Niemand hatte damit gerechnet, dass nun doch eine Veranstaltung auf dem Dreieck stattfinden könnte.»

«Der wesentliche Hinderungsgrund ist eine Baustelle im Bereich der Stadtkurve, die ursprünglich ganz anders geplant war, wegen der Corona-Pause aber vorgezogen wurde», so die Erklärung. «Neben den Ablaufproblemen, die ein Baustellenbetrieb am Rande der Strecke mit sich bringt, können wir das Risiko nicht eingehen, dass sich dort ein Fahrer verletzt oder Schlimmeres passiert, weil sich in der Auslaufzone bzw. in den Sicherheitsbereichen eine Baustelle befindet. Unsere sehr intensiven Versuche, die Situation irgendwie mit Kompromissen zu lösen sind leider nicht erfolgreich gewesen. Es tut uns unendlich leid, aber es bleibt kein anderer Weg als das Event zu canceln. Die gezahlten Beträge verbleiben natürlich auf Euren Kundenkonten und können bei anderer Gelegenheit zu 100% eingesetzt werden. Für Oktober ist eine Cup-Veranstaltung im Gespräch, wir halten Euch dazu auf dem Laufenden.»

«Ansonsten bleiben Euch diese Events für dieses Jahr zur Auswahl: der 03.-04. August Oschersleben, 04.-06. September Most/CZ, 07.-08. September Oschersleben, 21.-27. September Brno/CZ. Mit tieftraurigen Grüßen, Euer Team von Bike Promotion / MAXX Moto.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE