NTC: Raues Oschersleben-Pflaster für Prüstel-Jungs

Von Esther Babel
Am vergangenen Wochenende mussten Noel Willemsen und Dustin Schneider vom Team PrüstelGP-Junior Team in der Motorsport Arena Oschersleben wieder ihr Können im Regen beweisen.

Nach vier Freien Trainings war am Samstag in Oschersleben für Noel Willemsen und Dustin Schneider und die restlichen Nachwuchspiloten des Northern Talent Cup das Qualifying für die beiden Rennen am Sonntag angesagt. Willemsen eroberte dabei Platz 10, für Schneider wurde es Rang 17. Doch waren die Bedingungen am Sonntag in Sachen Wetter ähnlich kniffelig wie eine Woche zuvor beim Saison-Auftakt im Rahmen des Le Mans-GP.

Noel Willemsen schaffte es im ersten Rennen auf den 11. Platz, während er im zweiten Rennen Zehnter wurde. «Am Freitag hatte ich in den Freien Trainings technische Probleme mit dem Bike», beschreibt Willemsen sein Wochenende. «Auch die starken Windböen machten mir zuschaffen. Erst am Samstag ging das Bike viel besser. Leider konnte ich aber im Qualifying nur Platz 10 erzielen, nicht die beste Ausgangsposition für das Rennen. Trotzdem wollte ich weiter nach vorne pushen in den Rennen. Doch das Wetter war so wechselhaft, wie in Le Mans, dass ich im ersten Rennen 11. und im zweiten Rennen 10.wurde.»

Dustin Schneider überquerte die Ziellinie am Morgen auf Platz 20 und am Nachmittag auf Platz 17. «Die Freien Trainings am Freitag liefen gut und ich war mit Platz 8 zufrieden», erklärt der Teenager. «Leider konnte ich am Samstag daran nicht anknüpfen. In Q 1 Pech mit dem Wetter und Q 2 total vermasselt. Platz 17 war dann keine gute Startposition. Im ersten Rennen, gleich in der zweiten Runde, bremste mein Vordermann so stark ab, dass ich auffuhr und ins Kiesbett abkam. Im zweiten Rennen konnte ich zwar von Platz 16 starten, konnte aber leider nicht weiter nach vorne kommen. Also leider null Punkte an diesem Wochenende.»

«Es war ein schwieriges Wochenende für uns», fügt dann auch Teamkoordinator Ronny Heinrich hinzu. «Für Noel gab es in den Freien Trainings technische Probleme, was sich aber zu den Zeittrainings lösen liess. Er fuhr zwei solide Rennen. Für Dustin lief es in den Freien Trainings gut, aber ab dem Qualifying konnte er nicht mehr an die Zeiten anknüpfen. Die Rennen verliefen für Dustin nicht nach Wunsch. Wir werden nun auf unseren HeimGP am Sachsenring blicken und hier vorab mit einem Test nochmals Trainingszeit aufholen, um bestens vorbereitet zu sein.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 21.10., 19:31, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 21.10., 19:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 20:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE