Yamaha-Präsentation: 2018 Durchbruch in SBK-WM

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alex Lowes, Michael van der Mark und Andrea Dosoli (v.l.)

Alex Lowes, Michael van der Mark und Andrea Dosoli (v.l.)

Auf dem Weg zum ersten Saisonrennen der Superbike-WM 2018 auf Philipp Island legte das Pata Yamaha Werksteam einen Zwischenstopp in Thailand zur offiziellen Präsentation ein.

Auf dem Chang International Ciruit in Buriram/Thailand ist diese Tage einiges los. Neben dem großen MotoGP-Test ab Freitag präsentierte das Yamaha-Werksteam an der Rennstrecke seine Mannschaft für die Superbike-WM 2018.

Zur Erinnerung: In Buriram findet vom 23.-25. März das zweite Saison-Meeting statt.

Personell änderte sich im Vergleich zum Vorjahr nichts entscheidendes. Das britische Crescent-Team von Paul Denning organisiert im dritten Jahr den Werkseinsatz der Japaner, mit Alex Lowes und Michael van der Mark vertraut man auf dieselbe Fahrerpaarung.

Die Präsentation wurde von Andrea Dosoli geleitet, der bei Yamaha Europe für die Rennaktivitäten in der Superbike-WM zuständig ist. «Die Saison 2017 verlief mit den Titelgewinnen in der Supersport-WM und Supersport 300 sehr gut, 2018 wollen wir in der Superbike-WM bessere Ergebnisse erreichen», sagte der einflussreiche Italiener. «Wir denken die Zeit ist reif um zu beweisen, dass unser Superbike-Projekt bereit ist. Davon sind wir fest überzeugt und wir haben 100-prozentiges Vertrauen in unsere beiden Fahrer.»

Michael van der Mark sieht in seinem zweiten Yamaha-Jahr die R1 wettbewerbsfähig. «Ich bin sogar fest davon überzeugt, dass sich unser Paket zu einem siegfähigen Motorrad entwickelt hat», sagte der Supersport-Weltmeister von 2014. «Also hoffe ich auf einen starken Start in die neue Saison auf Phillip Island – wir peilen ganz klar Siege mit der R1 an.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE