Superbike-WM

Chaz Davies (Ducati) grübelt: Hält das Schlüsselbein?

Von Kay Hettich - 11.09.2018 12:54

Gleich zweimal fiel Ducati-Star Chaz Davies während der Sommerpause der Superbike-WM auf sein rechtes Schlüsselbein. Beim Meeting in Portimão wird der WM-Zweite auf die Zähne beißen müssen.

Als Chaz Davies während einer Ausfahrt mit dem Mountainbike Mitte Juli stürzte und sich das rechte Schlüsselbein brach, ließ sich der 31-Jährige sofort operieren – nur so war seine Teilnahme am zweitägigen Portimão-Test am 23./24. August möglich. Dummerweise stürzte der Ducati-Pilot nur wenige Tage später beim Supermoto erneut auf die rechte Schulter, wodurch sich der geflickte Bruch wieder öffnete. Auf eine erneute Operation verzichtete Davies. «Der Bruch ist nicht durchgängig», erklärte Aruba-Teamsprecher Luca Semprini SPEEDWEEK.com.

Davies selbst zweifelt beim anstehenden Meeting der Superbike-WM auf der anspruchsvollen Rennstrecke von Portimão an seiner Fitness – er muss das Beste daraus machen. «Die Schlüsselbeinverletzung war nicht ideal», musste Davies wenige Tage vor dem ersten offiziellen Training zugeben. «Wir werden abwarten müssen, wie es am Freitag läuft und dann Schritt für Schritt vorgehen. Wir dürfen nichts überstürzen.»

Der Waliser erhielt aber auch positive Signale von seinem Körper. «Ich fühlte die letzten Tage Fortschritte, was das Wichtigste ist», sagte Davies weiter. «Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in Ordnung sein werde, sobald ich auf die Panigale R steige. Aber wir müssen sicherstellen, dass ich die Trainings überstehe und keine weiteren Zwischenfälle vor den eigentlichen Rennen passieren.»

In der Gesamtwertung hat Davies (278 P.) nur noch 30 Punkte Vorsprung auf den erstarkten Yamaha-Piloten Michael van der Mark (248 P.), der sich außerdem in körperlichen Bestform befindet. 

Chaz Davies geht angeschlagen in das Rennwochenende der Superbike-WM in Portimao © Gold & Goose Chaz Davies geht angeschlagen in das Rennwochenende der Superbike-WM in Portimao

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 18.02., 07:00, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 18.02., 08:25, Motorvision TV
High Octane
Di. 18.02., 09:00, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 18.02., 10:15, Hamburg 1
car port
Di. 18.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Di. 18.02., 14:30, RBB Fernsehen
Plötzlich Onkel
Di. 18.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 18.02., 17:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Di. 18.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 18.02., 18:25, N24
WELT Drive
» zum TV-Programm
129