Chaz Davies (8./Ducati): «Ich musste ruhig bleiben»

Von Tim Althof
Superbike-WM
«Leider habe ich mir zu Beginn des Rennens schon alles kaputtgemacht», beklagte sich Ducati-Pilot Chaz Davies nach dem ersten Rennen der Superbike-WM am Samstag auf dem Grand Prix-Kurs auf Phillip Island.

Chaz Davies hat im Aruba-Ducati-Team mit Scott Redding einen starken Fahrer an seine Seite gestellt bekommen. Der Waliser haderte im Winter mit Grip-Problemen an seiner Ducati Panigale V4R und konnte diese auch am Samstag beim Saisonstart der Superbike-WM auf Phillip Island nicht abstellen. Bereits in der Superpole reichte es nur zu Startplatz 16, das Rennen beendete der 33-Jährige auf einem ernüchternden achten Rang, 11,849 Sekunden hinter Sieger Toprak Razgatlioglu (Yamaha). Redding beendete sein erstes Rennen in der Superbike-WM auf Position 3.

«Das ich am Ende der Welt gestartet bin, hat meinem Rennen leider nicht geholfen. Auch die erste Hälfte des Rennens war nicht fantastisch, erst ab Runde 14 bis zum Rennende konnte ich ein gutes Tempo gehen, doch da war der Zug vorne leider schon abgefahren», sagte Davies im Interview mit SPEEDWEEK.com. «Leider habe ich mir zu Beginn des Rennens schon alles kaputtgemacht. Auch bei den Testfahrten hatte ich schon diese Probleme zu Beginn eines Stints und generell kann ich die frischen Reifen leider noch nicht nutzen, weil ich zu wenig Haftung habe.»

Bereits in der Superpole stahl Teamkollege Scott Redding Chaz Davies die Show, als er ihm 1,4 Sekunden aufbrummte. «In der Superpole konnte ich den weichen Qualifying-Reifen nicht so nutzen, wie wir uns das erhofft hatten. Auch Scott, obwohl er in Reihe 1 gefahren war, fand nur ein paar Zehntel auf dem Reifen», verteidigte sich der Ducati-Pilot. «Ich habe leider nichts aus dem Reifen herausholen können und wurde deshalb nur 16. Das Motorrad funktioniert nicht sehr gut auf dem Qualifyer.»

«Als ich in den ersten Runden mit dem Grip kämpfte, musste ich ruhig bleiben, denn ich konnte nicht schneller fahren, weil ich sonst den Reifen zerstört hätte. Ich habe versucht, mein eigenes Rennen zu fahren und musste warten bis ich mich wohlfühlte, doch dann war der Abstand bereits zu groß. Für Sonntag erhoffe ich mir ein besseres Gefühl, dafür müssen wir noch am Heck des Motorrads Fortschritte machen, um die Traktion in den lang gezogenen Kurven zu verbessern», erklärte Davies zuversichtlich.

Ergebnis Superbike-WM Phillip Island, Lauf 1
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Toprak Razgatlioglu, Yamaha 33:48,344 min
2 Alex Lowes, Kawasaki + 0,007 sec
3 Scott Redding, Ducati + 0,034
4 Michael van der Mark, Yamaha + 0,137
5 Leon Haslam, Honda + 3,910
6 Alvaro Bautista, Honda + 4,426
7 Loris Baz, Yamaha + 4,493
8 Chaz Davies, Ducati + 11,849
9 Tom Sykes, BMW + 11,910
10 Michael Rinaldi, Ducati + 11,922
11 Eugene Laverty, BMW + 11,949
12 Federico Caricasulo, Yamaha + 20,720
13 Sandro Cortese, Kawasaki + 20,778
14 Garrett Gerloff, Yamaha + 26,039
15 Maximilian Scheib, Kawasaki + 34,385
Defekt Takumi Takahashi, Honda
Sturz Xavi Fores, Kawasaki
Sturz Jonathan Rea, Kawasaki

 

WM-Stand nach Phillip Island, Lauf 1:
Pos Fahrer Punkte
1 Toprak Razgatlioglu 25
2 Alex Lowes 20
3 Scott Redding 16
4 Michael van der Mark 13
5 Leon Haslam 11
6 Alvaro Bautista 10
7 Loris Baz 9
8 Chaz Davies 8
9 Tom Sykes 7
10 Michael Rinaldi 6
11 Eugene Laverty 5
12 Federico Caricasulo 4
13 Sandro Cortese 3
14 Garrett Gerloff 2
15 Max Scheib 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 23:27, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 22.06., 23:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 22.06., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 00:00, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 23.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 23.06., 00:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Mi.. 23.06., 00:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 23.06., 01:25, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 23.06., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
  • Mi.. 23.06., 02:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE