Tom Sykes: Welche BMW-Neuerungen segnet er ab?

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Tom Sykes gibt die Richtung vor

Tom Sykes gibt die Richtung vor

Nach beinahe vier Monaten Entwicklungszeit seit dem Saisonstart in Australien hat BMW bei den Superbike-Tests auf dem Lausitzring zahlreiche Neuerungen aus den Bereichen Aerodynamik, Elektronik und Motor dabei.

Der Lausitzring-Test des BMW-Werksteams begann am Montag und geht je nach Vorankommen bis Donnerstag oder sogar Freitag.

Montag und Dienstag nützte Tom Sykes, um sich den Rost abzuschütteln und an der Chassis-Abstimmung zu arbeiten. «Um die neuen Teile kümmere ich mich am Mittwoch, vor allem aber am Donnerstag», verriet der Weltmeister von 2013 im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Es ist großartig, wieder Motorrad zu fahren. Ich bin bereits angekommen und habe ein gutes Gefühl für die S1000RR. Unser Testprogramm ist sehr umfangreich, wir haben viele aufregende Neuerungen dabei. Diese Neuerungen werden wir Stück für Stück einführen und schauen, welche Auswirkungen sie haben.»

BMW-Motorsport-Direktor Marc Bongers ist überzeugt, dass BMW aus der Coronapause gestärkt hervorgeht. Kannst du diesen Eindruck nach den ersten beiden Testtagen bestätigen? «Auf jeden Fall», unterstrich Sykes. «Die Pause hat BMW und dem Team die Möglichkeit gegeben, auf unsere Anregungen, Nachfragen und Bedürfnisse zu reagieren, sie haben viel unternommen. Ich glaube, dass uns die Neuerungen dabei helfen werden, den Rückstand auf die Spitze zu reduzieren. Wir haben bestes Wetter auf dem Lausitzring, die Asphalttemperaturen sind sehr hoch. Unter diesem Gesichtspunkt gelingen uns gute Rundenzeiten. Wo genau wir stehen, kann ich aber erst nach dem Test sagen.»

Seit dem 1. September 2013 (Chaz Davies auf dem Nürburgring) wartet BMW auf einen Sieg in der Superbike-WM. Wird dieser 2020 gelingen? «Alles ist möglich», betonte Sykes. «Dafür teste ich, mit jeder Runde ergeben sich neue Möglichkeiten. Wir werden dieses Jahr das Potenzial haben, das zu erreichen. Dieses Gefühl habe ich wirklich.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 18:20, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 19.01., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 21:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 21:10, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Di. 19.01., 21:15, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 21:40, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 22:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6AT