Was Toprak Razgatlioglu (Yamaha) am Sonntag stoppte

Von Tim Althof
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu kam in Jerez nicht an Sieger Redding (Ducati) ran

Toprak Razgatlioglu kam in Jerez nicht an Sieger Redding (Ducati) ran

Toprak Razgatlioglu zählt 2020 zu den Titelkandidaten in der Superbike-WM. Der Yamaha-Pilot landete bei jeder Zielankunft in dieser Saison auf dem Podium, doch in Jerez musste er sein Bike im Sprintrennen abstellen.

Das Yamaha-Werksteam verfügt in dieser Superbike-WM-Saison mit Toprak Razgatlioglu und Michael van der Mark über zwei starke Piloten, die dem japanischen Hersteller einen erfolgreichen Saisonstart brachten. Während Razgatlioglu am Sonntagmorgen im Sprintrennen in Jerez mit einem technischen Defekt auf Platz 3 aufgeben musste, rettete der Türke am Nachmittag in Rennen 2 das Podium.

Gegen die beiden Ducati-Werksfahrer Scott Redding und Chaz Davies war der Yamaha-Fahrer bei starker Hitze chancenlos. «Im zweiten Rennen haben wir den Sprung auf das Podium geschafft und wichtige Punkte mitgenommen, damit sind wir glücklich. Das Rennen war nicht einfach, denn wir haben zu viel gerutscht. Ich musste sehr vorsichtig ans Gas gehen, um den Hinterreifen zu schonen», sagte Razgatlioglu im Interview mit SPEEDWEEK.com.

«Im Superpole-Rennen hatte ich leider ein Problem mit der Elektronik, als ich in den fünften Gang schaltete. Es war nicht möglich das Rennen zu beenden», erklärte der 23-jährige Superbiker.

Auf die Frage, ob er nicht genervt davon sei, dass ihm der zweite technikbedingte Ausfall der Saison um wichtige Punkte brachte, fand Razgatlioglu eine simple Antwort: «Ja schon, aber die Saison geht noch lange und wir konnten in allen Rennen vorne fahren und haben starke Ergebnisse erzielt. Wir werden sehen, wie es beim nächsten Rennen läuft.»

«In einer schnellen Runde fühle ich mich nicht so stark auf dem Bike, aber im Rennen fühle ich mich wohl. Ich mag die Strecke in Portimão, denn wir waren dort beim Test sehr zufrieden, doch wir müssen schauen, wie es bei den warmen Temperaturen funktioniert», sagte der Türke, der in der Gesamtwertung der Superbike-WM nach dem zweiten Event des Jahres den vierten Platz belegt. Ihm fehlen 32 Punkte auf Leader Scott Redding.

Ergebnis Superbike-WM in Jerez, Lauf 2:
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Scott Redding Ducati 33:51,855 min
2. Chaz Davies Ducati + 3,082 sec
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 5,472
4. Michael Rinaldi Ducati + 8,709
5. Alex Lowes Kawasaki + 10,772
6. Jonathan Rea Kawasaki + 12,501
7. Michael van der Mark Yamaha + 13,760
8. Alvaro Bautista Honda + 17,472
9. Marco Melandri Ducati + 19,938
10. Garrett Gerloff Yamaha + 21,375
11. Tom Sykes BMW + 23,555
12. Leon Haslam Honda + 28,209
13. Xavi Fores Kawasaki + 29,128
14. Sandro Cortese Kawasaki + 35,062
15. Leandro Mercado Ducati + 35,269
16. Federico Caricasulo Yamaha + 38,450
17. Loris Baz Yamaha + 44,444
18. Maximilian Scheib Kawasaki + 45,370
19. Lorenzo Gabellini Honda + 1:08,007 min
RT Sylvain Barrier Ducati
RT Christophe Ponsson Aprilia
RT Eugene Laverty BMW
RT Takumi Takahashi Honda

 

Superbike-WM 2020 – Stand nach Jerez
1. Scott Redding Ducati 98 Punkte
2. Jonathan Rea Kawasaki 74
3. Alex Lowes Kawasaki 72
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha 66
5. Chaz Davies Ducati 57
6. Michael van der Mark Yamaha 47
7. Loris Baz Yamaha 37
8. Ãlvaro Bautista Honda 37
9. Michael Rinaldi Ducati 30
10. Leon Haslam Honda 28
11. Tom Sykes BMW 26
12. Marco Melandri Ducati 15
13. Garrett Gerloff Yamaha 15
14. Sandro Cortese Kawasaki 14

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
21