Michael Rinaldi: Er fährt die Ducati V4R wie Bautista

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Aragon-Sieger Michael Rinaldi

Aragon-Sieger Michael Rinaldi

Alvaro Bautista sorgte 2019, in der ersten Saison der Ducati Panigale V4R, für 16 Siege in der Superbike-WM. Michael Ruben Rinaldi fährt bei Go Eleven das gleiche Bike und vertraut auf die Abstimmung des Spaniers.

Die diesjährigen Ducati-Werksfahrer Scott Redding und Chaz Davies konnten in den ersten 13 Rennen des Jahres zusammen eindrucksvolle 13 Podestplätze erobern. Von der Dominanz, wie sie Alvaro Bautista im letzten Jahr mit 16 Siegen und 24 Podestplätzen zeigte, sind sie aber weit entfernt.

Ganz anders der erste Sieg von Michael Ruben Rinaldi in der Superbike-WM – der war ganz im Stil von Bautista. Mit einer bravourösen Vorstellung konnte der Youngster aus Rimini Rekord-Weltmeister Jonathan Rea bereits in der ersten Runde überholen und das Rennen mit 5,888 sec Vorsprung ungefährdet gewinnen.

Der 24-jährige Italiener wurde 2017 Superstock-1000-Champion und stieg für die Saison darauf in die Weltmeisterschaft auf. Im ersten Jahr fuhr er als Junior im Werksteam von Aruba, 2019 bei Barni und diese Saison für Go Eleven.

Er ist der Einzige der sechs Ducati-Piloten im Feld, der eine V4R aus dem Vorjahr verwendet, ohne die Updates für dieses Jahr. Seine Maschine ist identisch mit der Siegmaschine von Bautista.

«Ich freue mich für ihn, er ist ein netter Typ», meinte Bautista zum Premierensieg von Rinaldi. «Er ist sehr schnell und jung – und benützt genau mein Bike und meine Abstimmung vom letzten Jahr. Ich hatte wegen meiner geringen Größe einen anderen Tank und Sitz als Davies. Weil Ducati jetzt zwei großgewachsene Fahrer hat, haben sie dieses Material Rinaldi gegeben. Er benützt es – und ist schnell! Er erzählt mir immer, wie er meine Daten von letztem Jahr studiert und mich als Referenz benützt. Das freut mich. Er hat sich perfekt angepasst, schnell fahren muss er trotzdem selbst. Er hat das ganze Wochenende sehr gute Arbeit geleistet und war sehr stark. Ich gratuliere ihm. Ich hoffe nur, dass er jetzt nicht auf allen Strecken so schnell ist, wie ich das letztes Jahr war.»

Ergebnis Superbike-WM, Aragon/2, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Michael Rinaldi Ducati 33:19,700 min
2. Jonathan Rea Kawasaki + 5,888 sec
3. Chaz Davies Ducati + 10,035
4. Michael van der Mark Yamaha + 15,965
5. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 19,357
6. Alex Lowes Kawasaki + 24,138
7. Leon Haslam Honda + 24,275
8. Eugene Laverty BMW + 24,749
9. Federico Caricasulo Yamaha + 25,437
10. Tom Sykes BMW + 26,796
11. Garrett Gerloff Yamaha + 27,354
12. Loris Baz Yamaha + 28,096
13. Xavi Fores Kawasaki + 33,131
14. Matteo Ferrari Ducati + 41,500
15. Takumi Takahashi Honda + 41,565
16. Maximilian Scheib Kawasaki > 1 min
17. Roman Ramos Kawasaki > 1 min
out Alvaro Bautista Honda  
out Scott Redding Ducati  
out Marco Melandri Ducati  
out Sylvain Barrier Ducati  

 

 

Stand Superbike-WM nach Lauf 1 in Aragón/2
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 209
2. Scott Redding Ducati 179
3. Chaz Davies Ducati 136
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha 135
5. Michael van der Mark Yamaha 123
6. Alex Lowes Kawasaki 112
7. Michael Rinaldi Ducati 104
8. Álvaro Bautista Honda 77
9. Loris Baz Yamaha 68
10. Leon Haslam Honda 60
11. Tom Sykes BMW 57
12. Garrett Gerloff Yamaha 33
13. Xavi Fores Kawasaki 30
14. Federico Caricasulo Yamaha 29
15. Eugene Laverty BMW 26
16. Marco Melandri Ducati 19
17. Sandro Cortese Kawasaki 14
18. Leandro Mercado Ducati 12
19. Maximilian Scheib Kawasaki 11
20. Sylvain Barrier Ducati 5
21. Christophe Ponsson Aprilia 4
22. Roman Ramos Kawasaki 3
23. Takumi Takahashi Honda 2
24. Matteo Ferrari Ducati 2
25. Lorenzo Gabelini Honda 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE