Entwarnung: Keine Brüche bei Toprak Razgatlioglu (23)

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu hat schmerzhafte Prellungen

Toprak Razgatlioglu hat schmerzhafte Prellungen

Das Superpole-Race und der zweite Lauf beim Meeting der Superbike-WM 2020 in Barcelona fand ohne Toprak Razgatlioglu statt. Der Yamaha-Pilot stürzte im Warm-up und gerät teamintern unter Druck.

Das Meeting in Barcelona war für Toprak Razgatlioglu ein Desaster. Am Samstag brauste der talentierte Türke in der Superpole zwar hinter Jonathan Rea (Kawasaki) auf den zweiten Startplatz, am Nachmittag kam der Yamaha-Pilot aber nicht über Platz 6 hinaus – seit Lauf 2 in Portimão stand der 23-Jährige nicht mehr auf dem Podest!

Besser machte es sein Teamkollege Michael van der Mark, der im selben Zeitraum viermal auf dem Treppchen stand und Ratzgatlioglu in der Gesamtwertung mittlerweile überholt hat.

Nach einem Sturz im Warm-up am Sonntag wurde Razgatlioglu jede Chance auf starke Ergebnisse genommen. gebracht. Die Erstdiagnose an der Rennstrecke ergab starke Prellungen am rechten Fuß und Knöchel sowie noch nicht näher definierte Verletzungen des Brustkorbs. Eventuell seien auch Rippen angeknackst oder gebrochen.

Die anschließende Untersuchung im Hospital General de Catalunya ergab glücklicherweise schwerwiegenden Verletzungen oder Brüche.

«Ich weiß nicht, was ich sagen soll – ich habe einfach große Schmerzen. Aber ich bin auch froh, weil auf den Röntgenaufnahmen im Krankenhaus keine Brüche zu sehen waren», stöhnte der Yamaha-Pilot. «Der Sturz war heftig, es war mein Fehler. Ich bin traurig, weil Michael gezeigt hat, dass die R1 siegfähig war. Mein Ziel ist es, mich für Magny-Cours zu erholen und erneut um das Podium zu kämpfen.»

Durch sein Fehlen verlor der Auftaktsieger der Superbike-WM 2020 den dritten WM-Rang und fiel hinter Chaz Davies (Ducati) und van der Mark auf Platz 5 zurück. 

Bis zum Meeting in Magny-Cours kann sich Razgatlioglu zwei Wochen erholen.

Teamchef Paul Denning zeigte sich erleichtert, dass sein Schützling glimpflich davon gekommen ist. «Wir sind so erleichtert, dass Toprak nach seinem Highsider nicht ernsthaft verletzt ist. Er fuhr in seiner ersten fliegenden Runde extrem schnell, mehr oder weniger im Qualifikationstempo, und kam in Kurve 13 ein wenig von der Linie ab. Nach dem nächtlichen Regen und einer schmutzigen Strecke war das Endergebnis für alle sichtbar. Toprak sollte in Magny-Cours fahren können, obwohl er einige Tage Schmerzen haben wird.»

Stand Superbike-WM 2020 nach Barcelona
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 290
2. Scott Redding Ducati 239
3. Chaz Davies Ducati 188
4. Michael van der Mark Yamaha 178
5. Toprak Razgatlioglu Yamaha 157
6. Alex Lowes Kawasaki 145
7. Michael Rinaldi Ducati 144
8. Álvaro Bautista Honda 94
9. Loris Baz Yamaha 91
10. Leon Haslam Honda 88
11. Tom Sykes BMW 70
12. Garrett Gerloff Yamaha 68
13. Eugene Laverty BMW 45
14. Federico Caricasulo Yamaha 41
15. Xavi Fores Kawasaki 37
16. Marco Melandri Ducati 23
17. Sandro Cortese Kawasaki 14
18. Leandro Mercado Ducati 12
19. Maximilian Scheib Kawasaki 11
20. Jonas Folger Yamaha 9
21. Sylvain Barrier Ducati 5
22. Christophe Ponsson Aprilia 4
23. Roman Ramos Kawasaki 4
24. Matteo Ferrari Ducati 4
25. Takumi Takahashi Honda 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 05:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 29.11., 05:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
8DE