Yamaha-Werksteam 2021: Die Würfel sind gefallen!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Andrea Locatelli (li.) mit Paul Denning, Chef des Yamaha-Werksteams

Andrea Locatelli (li.) mit Paul Denning, Chef des Yamaha-Werksteams

Dass Toprak Razgatlioglu für die Superbike-WM 2021 einen neuen Teamkollegen bekommt, steht schon länger fest. Die Überraschung hält sich in Grenzen – in den kommenden Tagen erfolgt die Verlautbarung.

Weil Michael van der Mark für 2021 zu BMW wechselt, muss Yamaha den zweiten Platz neben Toprak Razgatlioglu neu besetzen. Die letzten Wochen ist Supersport-Weltmeister Andrea Locatelli diesbezüglich in die Favoritenrolle geschlüpft: Der Italiener hat 11 von 13 Rennen in dieser Saison gewonnen und damit viele Rekorde niedergerissen.

Als Konkurrenten um den Werksplatz hatte der 23-Jährige zuletzt nur noch den Texaner Garrett Gerloff, der seit Barcelona in beeindruckender Form fährt und im zweiten Hauptrennen in Catalunya als Dritter seinen ersten Podestplatz erobern konnte. Doch Gerloff fühlt sich im Giansanti Racing Team wohl und wird Yamaha-Rennchef Andrea Dosoli keine Vorwürfe machen, wenn dieser ihm Locatelli vorzieht.

Der bis Ende August favorisierte Franzose Loris Baz wird aller Voraussicht nach im Yamaha-Kundenteam Ten Kate bleiben, auch wenn er festhält, dass er andere Angebote hat. Der zweifache SBK-Sieger (auf Kawasaki) stand dieses Jahr bereits viermal für die Niederländer auf dem Podium, je zweimal als Zweiter und Dritter. In der Weltmeisterschaft liegt Baz auf dem achten Gesamtrang und ist damit Drittbester der fünf Yamaha-Piloten. «Wären wir nur einmal statt zweimal in Aragon gefahren, wäre meine Saison anders verlaufen», ärgerte sich der 27-Jährige, der im MotorLand sein schlechtestes Wochenende erlebte.

Baz hat immer betont, dass er gerne bei Ten Kate bleiben möchte, sofern das Team aus Nieuwleusen für 2021 das volle Elektronikpaket erhält. Alles deutet darauf hin, dass es so kommen wird.

Yamaha wird die Besetzung des Werksteams mit Toprak Razgatlioglu und Andrea Locatelli in den kommenden Tagen offiziell verkünden. Übrigens: Beide haben am 16. Oktober Geburtstag und werden 24. Damit wird Yamaha erneut das mit Abstand jüngste Duo der fünf Werksteams stellen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE