Tom Sykes (BMW) nach Platz 10: «2020 ist abgehakt»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Tom Sykes kam über Platz 10 nicht hinaus

Tom Sykes kam über Platz 10 nicht hinaus

Dass BMW beim Finale der Superbike-WM 2020 in Estoril plötzlich auf das Podest fahren würde, glaubten nicht einmal die kühnsten Optimisten. Etwas mehr als Platz 10 von Tom Sykes in Lauf 1 erhoffte man sich jedoch schon.

BMW trat beim Superbike-Meeting in Estoril bisher kaum in Erscheinung. Am Freitag stellte Tom Sykes die beste S1000RR auf Platz 12, in der Superpole und im ersten Rennen am Samstag erreichte der Superbike-Weltmeister von 2013 auch nur zehnte Plätze.

«Die heutige Superpole war etwas enttäuschend», gab Teamchef Shaun Muir zu. «Tom haben nur ein paar Zehntelsekunden zur zweiten Startreihe gefehlt, aber er konnte den Qualifyingreifen nicht voll ausnutzen. Das Rennen war stellenweise sehr spannend. Wir haben mit Tom in einen guten Rhythmus gefunden, und er war Teil einer Gruppe, in der die Plätze fünf bis zwölf nur durch wenige Sekunden getrennt waren. Daher haben wir auf ein Top-6-Ergebnis gehofft. Generell sind wir mit einem zehnten Platz nicht zufrieden.»

Tatsächlich kam Sykes nach 21 Runden mit 18 sec Rückstand auf Sieger Toprak Razgatlioglu (Yamaha) ins Ziel. Auf den fünftplatzierten Leon Haslam (Honda) fehlte dem 35-Jährigen aber weniger als drei Sekunden!

«Unsere Performance war bis jetzt nicht zufriedenstellend», brachte es Rennchef Marc Bongers dennoch deutlich auf den Punkt. «Seit dem ersten freien Training haben wir Schwierigkeiten, uns an die neue Strecke anzupassen. Die Erfahrungen aus dieser Saison, in der die meisten – bekannten – Strecken wenig Grip geboten haben, scheinen uns hier nicht zu helfen. Wir passen uns momentan einfach nicht schnell genug an neue Bedingungen und neue Strecken an. Daran müssen wir für die Zukunft arbeiten, aber wir haben die nötige Methodik dazu bereits im Vorfeld dieses Finales eingeleitet.»

Wie immer äußert sich Sykes sehr professionell über das Ergebnis, das den Ansprüchen eines 34-fachen Laufsiegers keineswegs entspricht.

«Es war schade, denn Platz 5 war nur ein paar Sekunden entfernt, aber ich war am falschen Ende einer großen Gruppe», sagte Sykes mit Galgenhumor. «Man kann deutlich sehen, dass unser Bike in manchen Bereichen wirklich sehr gut funktioniert, aber es hat mir heute einfach ein bisschen an mechanischem Grip und Motorleistung gemangelt. Aber es ist, wie es ist. Dieses Jahr ist abgehakt.»

Ergebnis Superbike-WM, Estoril, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha 34:13,229 min
2. Chaz Davies Ducati + 3,039 sec
3. Garrett Gerloff Yamaha + 4,220
4. Jonathan Rea Kawasaki + 9,645
5. Leon Haslam Honda + 15,732
6. Alex Lowes Kawasaki + 15,926
7. Michael Rinaldi Ducati + 16,205
8. Xavi Fores Kawasaki + 17,842
9. Loris Baz Yamaha + 18,035
10. Tom Sykes BMW + 18,404
11. Jonas Folger Yamaha + 20,834
12. Eugene Laverty BMW + 30,026
13. Leandro Mercado Ducati + 31,886
14. Takumi Takahashi Honda + 47,164
15. Eric Granado Honda + 48,801
16. Sheridan Morais Kawasaki + 56,970
Out Alvaro Bautista Honda
Out Loris Cresson Kawasaki
Out Federico Caricasulo Yamaha
Out Michael van der Mark Yamaha
Out Scott Redding Ducati
Out Matteo Ferrari Ducati

 

Stand Superbike-WM nach Lauf 1 in Estoril
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 353
2. Scott Redding Ducati 281
3. Chaz Davies Ducati 242
4. Michael van der Mark Yamaha 203
5. Toprak Razgatlioglu Yamaha 200
6. Alex Lowes Kawasaki 189
7. Michael Rinaldi Ducati 175
8. Loris Baz Yamaha 142
9. Leon Haslam Honda 102
10. Álvaro Bautista Honda 99
11. Garrett Gerloff Yamaha 94
12. Tom Sykes BMW 82
13. Xavi Fores Kawasaki 53
14. Federico Caricasulo Yamaha 51
15. Eugene Laverty BMW 51
16. Marco Melandri Ducati 23
17. Leandro Mercado Ducati 21
18. Sandro Cortese Kawasaki 14
19. Jonas Folger Yamaha 14
20. Sylvain Barrier Ducati 12
21. Maximilian Scheib Kawasaki 11
22. Takumi Takahashi Honda 6
23. Christophe Ponsson Aprilia 4
24. Roman Ramos Kawasaki 4
25. Matteo Ferrari Ducati 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3
27. Valentin Debise Kawasaki 2
28. Eric Granado Honda 1
29. Xavier Pinsach Kawasaki 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE