Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Yamaha-Updates gut: Razgatlioglus Qualifyer-Sorgen

Von Ivo Schützbach
Auch wenn sich Yamaha-Aushängeschild Toprak Razgatlioglu am Ende des zweitägigen Superbike-Tests in Misano Michael Rinaldi (Ducati) geschlagen geben musste, zieht der Türke eine positive Bilanz.

0,198 sec fehlten Toprak Razgatlioglu nach zwei Testtagen auf dem Misano World Circuit auf den neuen Ducati-Werksfahrer Michael Ruben Rinaldi. Der Italiener hatte 20 min vor Testende einen Qualifyer-Reifen montieren lassen, Toprak kam an seine Zeit nicht heran.

Kurz vor der Mittagspause leistete sich der Türke in Kurve 2 einen Sturz, blieb aber unverletzt. «Wir haben viel mit den neuen Teilen und an der Abstimmung gearbeitet», verriet Razgatlioglu. Im Gegensatz zu Rinaldi fuhr Toprak seine Bestzeit mit dem SCX-Reifen von Pirelli, der für die Sprintrennen über zehn Runden entwickelt wurde. «Dafür ist 1:33,8 min gut. Gegen 16 Uhr war ich bereits 1:33,9 min mit dem Rennreifen SC0 gefahren und fühlte mich sehr gut. Da hatte ich aber keine Zeit, um auf Zeitenjagd zu gehen, weil wir so viel zu testen hatten. Später habe ich zwei Qualifyer verwendet, kam aber auf keine gute Rundenzeit.»

Ende März treffen sich die Piloten der Superbike-WM zum gemeinsamen großen Test auf dem Circuit de Catalunya in Montmelo. «Ich habe die letzten vier Monate jeden Tag intensiv an mir gearbeitet», erzählte Toprak in Misano. «Das Gleiche gilt für das Team, auch sie sind unermüdlich.»

Misano-Test, 16. März 2021:

Superbike:
1. Michael Rinaldi (I), Ducati, 1:33,688 min
2. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:33,886
3. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:34,013
4. Scott Redding (GB), Ducati, 1:34,361
5. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:34,794
6. Lucas Mahias (F), Kawasaki, 1:34,806
7. Axel Bassani (I), Ducati, 1:34,847
8. Kohta Nozane (J), Yamaha, 1:35,003
9. Tito Rabat (E), Ducati, 1:35,210
10. Christophe Ponsson (F), Yamaha, 1:36,392

Supersport:
1. Philipp Öttl (D), Kawasaki, 1:37,711 min
2. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, 1:37,945
3. Randy Krummenacher (CH), Yamaha, 1:37,974
4. Can Öncü (TR), Kawasaki, 1:39,255

Misano-Test, 15. März 2021:

Superbike:
1. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:34,265 min
2. Scott Redding (GB), Ducati, 1:34,478
3. Michael Rinaldi (I), Ducati, 1:34,609
4. Axel Bassani (I), Ducati, 1:35,076
5. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:35,264
6. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:35,605
7. Tito Rabat (E), Ducati, 1:35,680
8. Lucas Mahias (F), Kawasaki, 1:35,849
9. Kohta Nozane (J), Yamaha, 1:36,523
10. Christophe Ponsson (F), Yamaha, 1:36,978
11. Michele Pirro (I), Ducati, 1:37,162

Supersport:
1. Philipp Öttl (D), Kawasaki, 1:38,08 min
2. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, 1:38,49
3. Randy Krummenacher (CH), Yamaha, 1:38,78
4. Can Öncü (TR), Kawasaki, 1:39,05

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 13:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Mo.. 20.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo.. 20.05., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 20.05., 17:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
5