Jonas Folger (16./BMW) wartet auf den großen Schritt

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonas Folger in Misano

Jonas Folger in Misano

Nach dem enttäuschenden Meeting in Estoril will Jonas Folger beim dritten Saisonevent in Misano endlich Fortschritte erzielen. Dafür schaute man sich beim BMW-Werksteam etwas ab – ohne Erfolg.

Etwas ratlos ist Jonas Folger und sein BMW-Team Bonovo MGM. Für den Schwindegger und sein deutsches Team ist es die erste Saison mit der M1000RR. Auch wenn sie von BMW bestmögliche Unterstützung erhalten und Einsicht in die Daten aller Markenkollegen haben, ist doch vieles Neuland. In Misano erhofft sich Folger, eine funktionierende Basisabstimmung zu finden.

Im ersten Training testete der 27-Jährige verschiedene Settings und landete mit einer Zeit von 1:36,409 min auf Platz 16 – auf die Bestzeit von Toprak Razgatlioglu (Yamaha) büßte er 1,6 sec ein. Im zweiten Training am Nachmittag steigerte sich der BMW-Pilot zwar um 0,4 sec auf eine 1:36,010 min, doch die Spitze legte sogar um 0,5 sec zu! So endete der Bayer am ersten Trainingstag in der kombinierten Zeitenliste mit 1,7 sec Rückstand immer noch auf Platz 16.

«Wir haben heute in FP1 ein anderes Setting probiert, das an das Werksteam angepasst war, um zu schauen, ob das für uns funktioniert. Leider war das am Ende nicht ideal», berichtete Folger. «In FP2 sind wir wieder auf das Setting von Estoril zurückgegangen, was dann etwas besser gepasst hat. Dadurch war mein Vertrauen wieder größer, im Kurvenwechsel schneller in Schräglage zu gehen. An der Elektronik haben wir auch noch etwas verstellt, dazu einige neue Reifen von Pirelli getestet und uns davon einen ersten Eindruck gemacht.»

«Wir haben noch nicht den großen Schritt gemacht, den wir uns erhoffen, aber zumindest einmal einen Schritt in die richtige Richtung», fasst der aktuelle IDM Superbike Champion die freien Trainings am Freitag zusammen. «Wir sind somit zufrieden, obwohl es natürlich noch besser laufen kann. Jetzt sammeln wir Ideen und hoffen, dass wir uns morgen noch einmal steigern können.»

Am Samstag will der Bayer im FP3 weitere Schritte in die richtige Richtung machen, bevor um 11:10 Uhr Ortszeit die Superpole und um 14:00 Uhr Ortszeit das erste Rennen des Wochenendes über 21 Runden ansteht.

Ergebnis Superbike-WM, Misano, kombiniert FP1/FP2
Pos Fahrer Motorrad FP1 FP2
1. Michael Rinaldi Ducati 1:34,902 1:34,334 min
2. Alex Lowes Kawasaki 1:35,914 1:34,628
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha 1:34,848 1:34,909
4. Jonathan Rea Kawasaki 1:35,789 1:34,848
5. Garrett Gerloff Yamaha 1:34,923 1:35,396
6. Scott Redding Ducati 1:35,985 1:35,076
7. Alvaro Bautista Honda 1:35,809 1:35,202
8. Tom Sykes BMW 1:36,231 1:35,232
9. Axel Bassani Ducati 1:35,549 1:35,287
10. Leon Haslam Honda 1:35,733 1:35,328
11. Lucas Mahias Kawasaki 1:36,168 1:35,383
12. Chaz Davies Ducati 1:35,391 1:35,531
13. Tito Rabat Ducati 1:35,651 1:35,614
14. Michael vd Mark BMW 1:35,831 1:35,896
15. Eugene Laverty BMW 1:36,883 1:35,927
16. Jonas Folger BMW 1:36,409 1:36,010
17. Kohta Nozane Yamaha 1:36,288 1:36,044
18. Andrea Locatelli Yamaha 1:36,418 1:36,182
19. Isaac Vinales Kawasaki 1:36,914 1:36,340
20. Christophe Ponsson Yamaha 1:37,305 1:36,966
21. Samuele Cavalieri Kawasaki 1:38,411 1:37,211
22. Loris Cresson Kawasaki 1:39,881 1:39,235

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 19.06., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Sa.. 19.06., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 19.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
2DE