Xavi Vierge ist operiert: Baldiges Okay für die Reha?

Von Ivo Schützbach
Nächste Woche will Xavi Vierge mit der Reha beginnen

Nächste Woche will Xavi Vierge mit der Reha beginnen

Am Donnerstag wurde Honda-Werksfahrer Xavi Vierge von Dr. Mir in Barcelona an der sechsfach gebrochenen rechten Hand operiert. Beim nächsten Superbike-WM-Event Mitte Juli in Donington Park will er wieder fahren.

Xavi Vierge stürzte am vergangenen Wochenende im zweiten Hauptrennen der Superbike-WM am Sonntagnachmittag, nachdem er im Sprintrennen am Vormittag als Vierter sein bislang bestes Ergebnis erobert hatte. Die Schuld dafür gab er dem Italiener Axel Bassani aus dem Team Motocorsa Ducati: «Er überholte mich, berührte mein Vorderrad, ich schoss gerade auf die Mauer zu und musste abspringen. Ich hatte Glück, weil ich hart auf dem Untergrund aufschlug.»

Vierge hatte sich beim Barcelona-Test Ende März, unmittelbar vor dem Saisonauftakt in Aragon, eine Rippe gebrochen und war erst seit Estoril Ende Mai schmerzfrei. Jetzt ist er erneut verletzt.

Montagmorgen wurde der Honda-Werksfahrer im Hospital Universitario Quirón Dexeus in Barcelona von Dr. Xavi Mir untersucht, der Spezialist stellte sechs Knochenbrüche in der rechten Hand fest.

Der dritte Mittelhandknochen und das Hakenbein im Handgelenk wurden am Donnerstag von Dr. Mir und seinem Team erfolgreich operiert, es gab keinerlei Komplikationen. Kommende Woche muss Vierge zur Kontrolluntersuchung, anschließend kann die Rehabilitation beginnen.

Im Kalender der Superbike-WM kommen jetzt vier freie Wochenenden, Mitte Juli geht es in Donington Park weiter. Honda rechnet fest damit, das Vierge bis dahin wieder fit ist.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Beste Formel 1 aller Zeiten? Zahlen sprechen dagegen

Mathias Brunner
​Die Formel 1 boomt, besonders in den USA. Die neue Flügelauto-Generation sollte mehr Überholmanöver denn je und packenden Sport liefern. Ein Blick in die Statistik enthüllt jedoch Erstaunliches.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 08.02., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.02., 10:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 08.02., 13:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 08.02., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mi.. 08.02., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.02., 18:00, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 08.02., 18:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mi.. 08.02., 18:30, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
» zum TV-Programm
3