MotoGP: Ducati-Erfolg kam nicht vom Motor

Phillip Island, Lauf 2: Bautista Sieger nach Abbruch

Von Kay Hettich
Das letzte Saisonrennen der Superbike-WM 2022 wurde nach einem Sturz von BMW-Pilot Eugene Laverty vorzeitig beendet. Als Sieger wurde Álvaro Bautista (Ducati) gewertet. Phillip Öttl (Ducati) bester Privatfahrer.

Unmittelbar nach dem zweiten Rennen der Supersport-WM tröpfelte es leicht aus dem mittlerweile wolkenverhangenen Himmel über dem Phillip Island Circuit. Es reichte jedoch nicht aus, um den Asphalt bei Rennstart komplett nass zu machen, die Piloten mussten sich jedoch auf ein schwieriges Rennen unter allen erdenklichen Bedingungen einstellen. Der Wind blies den Piloten auf der Start-Ziel-Geraden kräftig ins Gesicht.

Mit dem Sprintrennen änderte sich die Startaufstellung in der ersten Reihe. Ducati-Star Álvaro Bautista auf der Pole, daneben der als Vizeweltmeister feststehende Toprak Razgatlioglu (Yamaha) auf Platz 2 sowie Kawasaki-Pilot Jonathan Rea auf der dritten Position. BMW-Ass Scott Redding verbesserte sich auf Platz 6 in Reihe 2. Die beste Honda von Xavi Vierge ging von der achten Position ins Rennen, Go Eleven Ducati-Pilot Philipp Öttl von zehn.

Bei Rennstart um 16 Uhr Ortszeit war es 15 Grad Celsius frisch, die dunklen Regenwolken hingen nicht mehr unmittelbar über der Rennstrecke und der Asphalt war trocken. Den Start gewann Bautista und gemeinsam mit Rea, Razgatlioglu und Lowes setzte sich der Spanier vom restlichen Feld ab.

In der zweiten Rennhälfte machten Bautista und Rea den Sieg unter sich aus. Rea war in den Kurven schneller als der Weltmeister, fand jedoch keinen Weg am Spanier vorbei. In der Schlussphase hätte der Kawasaki-Star sicher noch einmal attackiert, doch das Rennen wurde in Runde 18 von 22 abgebrochen. So kam Bautista als Sieger in die Wertung, Rea als Zweiter und dessen Teamkollege Alex Lowes als Dritter. Razgatlioglu verpasste auf Platz 4 das Podium.

Grund für den Abbruch war ein High-Speed-Crash von Eugene Laverty, der auf Phillip Island sein letztes Superbike-Rennen bestreitet. Der BMW-Pilot wurde zur Untersuchung ins Medical-Center transportiert. Als Sechster brachte Scott Redding die beste M1000RR ins Ziel und sorgte damit auch dafür, dass BMW die Saison in der Herstellerwertung vor Honda beendet.

Bester Independent-Pilot wurde Philipp Öttl, der ein starkes Rennen fuhr und am Hinterrad von Ducati-Werkspilot Michael Rinaldi auf Platz 8.

Beeindruckend auch die Performance von Lecuona-Ersatz Tetsuta Nagashima, der im Rennen immer stärker wurde und Neunter wurde. Honda-Teamkollege Xavi Vierge stürzte in der ersten Runde.

43.549 Zuschauer sahen das Finale der Superbike-WM 2022 auf Phillip Island. Schon Ende Februar kehrt die seriennahe Weltmeisterschaft zum Saisonauftakt

So lief das Rennen:

Start: Bautista vor Rea und Redding in die erste Kurve. Vierge und Gerloff fahren in Kurve 2 in die Wiese und stürzen dort.

Runde 1: Rea vor Redding und Bautista, dann Locatelli, Razgatlioglu und Lowes. Öttl auf Platz 8, dahinter Laverty.

Runde 2: Redding auf der Linie vor Rea. Lowes mit schnellster Runde 1:30,991 min als Vierter vor Razgatlioglu und Locatelli.

Runde 3: Rea führt. Lowes außen vorbei an Bautista auf Platz 3! Öttl Neunter, Nagashima auf 15.

Runde 4: Rea 0,6 sec vor Redding, Bautista und Lowes.

Runde 5: Bautista übernimmt mit schnellster Runde in 1:30,956 min die Führung, aber Rea kontert in Kurve 1. Razgatlioglu überholt Redding und Lowes in einem Zug.

Runde 6: Bautista vor Rea und Razgatlioglu. Redding verliert Platz 5 an Locatelli. Öttl weiter auf Platz 9 am Hinterrad von Bassani. Nagashima auf Platz 12.

Runde 7: Bautista in 1:30,879 min vor Rea, Razgatlioglu und Lowes. Baz und van der Mark kämpfen um Platz 10, aber dahinter fährt Nagashima 0,6 sec schneller!

Runde 8: Rea (2.) kämpft um den Anschluss an Bautista. Lowes (4.) fällt um 1,3 sec zurück.

Runde 9: Bassani vorbei an Rinaldi auf Platz 7. Nagashima überholt Baz und ist Elfter.

Runde 10: Bautista, Rea, Razgatlioglu und Lowes jetzt wieder innerhalb 1 sec. Locatelli (5.) bereits 5 sec zurück. Bassani, Rinaldi und Öttl kämpfen um Platz 7.

Runde 11: Rea könnte wohl schneller fahren, kommt aber nicht an Bautista vorbei. Nagashima vorbei an van der Mark auf Platz 10.

Runde 12: Öttl (8.) am Hinterrad von Rinaldi (7.). Bassani (9.) musste sich vom Kampf um Platz 7 verabschieden und ist unter Druck von Nagashima.

Runde 13: Bautista und Rea setzen sich von Razgatlioglu und Lowes ab.

Runde 14: Lowes vorbei an Razgatlioglu auf Platz 3!

Runde 15: Bautista und Rea 2,4 sec vor Lowes und Razgatlioglu. Nagashima jetzt Neunter. Öttl weiter hinter Rinaldi (7.).

Runde 16: Rea wird in den Kurven von Bautista aufgehalten. Bassani fällt hinter Baz auf Platz 11 zurück.

Runde 17: Bautista und Rea schon 3,7 sec vor Lowes und Razgatlioglu.

Runde 18: Sturz Laverty – das Rennen wird abgebrochen! Bautista wird als Sieger gewertet, Rea und Lowes auf dem Podium.

Ergebnis Superbike-WM: Phillip Island, Rennen 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Jonathan Rea Kawasaki
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 6,247 sec
3. Alex Lowes Kawasaki + 15,435
4. Andrea Locatelli Yamaha + 18,342
5. Alvaro Bautista Ducati + 19,369
6. Garrett Gerloff Yamaha + 36,235
7. Axel Bassani Ducati + 37,641
8. Xavi Vierge Honda + 43,137
9. Loris Baz BMW + 57,704
10. Tetsuta Nagashima Honda > 1 min
11. Michael Rinaldi Ducati > 1 min
12. Kyle Smith Kawasaki > 1 min
13. Xavi Fores Ducati > 1 min
14. Lucas Mahias Kawasaki > 1 min
15. Hafizh Syahrin Honda > 1 min
16. Scott Redding BMW > 1 min
17. Leandro Mercado Honda > 1 min
18. Eugene Laverty BMW > 1 min
19. Oliver König Kawasaki > 1 min
20. Philipp Öttl Ducati > 1 min
out Michael vd Mark BMW  
out Kohta Nozane Yamaha  
Ergebnis Superbike-WM: Phillip Island, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Alvaro Bautista Ducati
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 3,285 sec
3. Jonathan Rea Kawasaki + 3,328
4. Alex Lowes Kawasaki + 6,670
5. Andrea Locatelli Yamaha + 9,238
6. Scott Redding BMW + 9,328
7. Garrett Gerloff Yamaha + 12,173
8. Xavi Vierge Honda + 13,427
9. Xavi Fores Ducati + 17,416
10. Loris Baz BMW + 18,069
11. Lucas Mahias Kawasaki + 27,298
12. Hafizh Syahrin Honda + 29,522
13. Axel Bassani Ducati + 32,064
14. Leandro Mercado Honda + 35,276
15. Eugene Laverty BMW + 35,868
16. Philipp Öttl Ducati + 40,015
17. Kohta Nozane Yamaha + 50,920
18. Kyle Smith Kawasaki + 51,281
19. Tetsuta Nagashima Honda + 51,701
20. Oliver König Kawasaki > 1 min
21. Michael vd Mark BMW > 1 min
22. Michael Rinaldi Ducati > 1 min
Ergebnis Superbike-WM: Phillip Island, Rennen 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Alvaro Bautista Ducati
2. Jonathan Rea Kawasaki + 0,209 sec
3. Alex Lowes Kawasaki + 3,797
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 4,016
5. Andrea Locatelli Yamaha + 11,086
6. Scott Redding BMW + 16,328
7. Michael Rinaldi Ducati + 19,934
8. Philipp Öttl Ducati + 20,257
9. Tetsuta Nagashima Honda + 25,158
10. Loris Baz BMW + 27,177
11. Axel Bassani Ducati + 27,520
12. Michael vd Mark BMW + 28,195
13. Lucas Mahias Kawasaki + 37,655
14. Oliver König Kawasaki + 46,608
15. Leandro Mercado Honda + 48,526
16. Kohta Nozane Yamaha + 48,909
17. Hafizh Syahrin Honda + 49,034
18. Eugene Laverty BMW + 36,492
19. Xavi Fores Ducati + 36,544
20. Kyle Smith Kawasaki > 1 min
out Xavi Vierge Honda  
out Garrett Gerloff Yamaha  
Stand Superbike-WM 2022 nach 36 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista Ducati 601
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha 529
3. Jonathan Rea Kawasaki 502
4. Michael Rinaldi Ducati 293
5. Andrea Locatelli Yamaha 274
6. Alex Lowes Kawasaki 272
7. Axel Bassani Ducati 244
8. Scott Redding BMW 204
9. Iker Lecuona Honda 189
10. Xavi Vierge Honda 164
11. Garrett Gerloff Yamaha 142
12. Loris Baz BMW 125
13. Philipp Öttl Ducati 85
14. Lucas Mahias Kawasaki 61
15. Michael vd Mark BMW 46
16. Eugene Laverty BMW 36
17. Roberto Tamburini Yamaha 36
18. Luca Bernardi Ducati 35
19. Xavi Fores Ducati 33
20. Kohta Nozane Yamaha 15
21. Tetsuta Nagashima Honda 13
22. Ilya Mikhalchik BMW 10
23. Hafizh Syahrin Honda 10
24. Christophe Ponsson Yamaha 9
25. Kyle Smith Kawasaki 4
26. Leon Haslam Kawasaki 4
27. Oliver Konig Kawasaki 3
28. Tarran Mackenzie Yamaha 3
29. Leandro Mercado Honda 3
30. Peter Hickman BMW 2
31. Jake Gagne Yamaha 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 23:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 20.07., 00:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 20.07., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 20.07., 01:05, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 20.07., 01:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Sa. 20.07., 01:30, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Sa. 20.07., 01:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Sa. 20.07., 02:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Sa. 20.07., 02:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 20.07., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
14