Carlos Checa: Sein Ducati-Irrtum in Assen

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Hat Carlos Checa wirklich so viel Geduld?

Hat Carlos Checa wirklich so viel Geduld?

Das Aushängeschild von Ducati hatte sich von dem Meeting in Assen mehr erhofft - er hatte sogar fest damit gerechnet.
Von den drei Ducati-Piloten im Feld der Superbike-WM 2013 war der 40-jährige Spanier in jeder Session der Bestplatzierteste, doch auch das tröstet nicht über die insgesamt bescheidene Leistung der V2-Piloten hinweg: Im Qualifying noch auf Platz 6, erreichte Checa in der Superpole nur Startposition 8. In den beiden Rennen ging es noch einmal zwei Positionen zurück – zweimal Platz 10 für den Alstare-Piloten.

 

Dabei hatte sich der Weltmeister von 2011 deutlich mehr ausgerechnet. «Ich war wirklich der Meinung, dass ich heute mehr erreichen kann», knurrt Checa unzufrieden. «Ich wollte die Panigale auf den nächste Level heben. Weil ich im ersten Rennen mit der Hinterradfederung Probleme hatte, änderten wir in der Pause die Abstimmung. Das Bike verhielt sich dann etwas besser.»

Mit seinen 40 Jahren hat Checa nicht mehr ewig Zeit, die Panigale zu einem Siegermotorrad zu formen. «Ich wusste, dass ich mit der Panigale eine Herausforderung annehme», sagt der Spanier entschlossen. «Ich werde alles daran setzen, das Motorrad von Rennen zu Rennen besser zu machen. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns, aber davon lassen wir uns nicht aus dem Konzept bringen.“

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 30.11., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 30.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 30.11., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 30.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 30.11., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
7DE