Zweckoptimist Leon Haslam: «Ich werde 2016 fahren»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam: Ein Platz bei einem Team in der Superbike-WM wird er wohl nicht bekommen

Leon Haslam: Ein Platz bei einem Team in der Superbike-WM wird er wohl nicht bekommen

In der vergangenen Saison hatte Leon Haslam mit Aprilia die wohl beste Gelegenheit, Weltmeister der Superbike-WM zu werden. Nun droht die Rückkehr in die Britische Meisterschaft.

Nur eine handvoll Piloten haben in der Superbike-WM 2015 Rennen gewinnen können. Neben den beiden Kawasaki-Piloten Jonathan Rea und Tom Sykes gelang dies nur Chaz Davies (Ducati) sowie Leon Haslam und seinem Aprilia-Teamkollegen Jordi Torres.

Haslam ist aber der Einzige, der für kommende Saison noch kein Motorrad hat.

Dem Briten liegen laut eigener Aussage verschiedene Angebote vor, von einem Top-Team in der Superbike-WM kann aber keines dabei sein. BMW, Ducati, Honda, Kawasaki sind belegt. Aprilia wird, so macht es den Anschein, 2016 nicht mehr an der Superbike-WM teilnehmen.

Bleiben wenig erfolgversprechende Deals mit einem Kundenteam oder Angebote aus nationalen Serien wie der BSB.

«Momentan ist noch nichts Definitives unterschrieben, aber egal für was ich mich für nächstes Jahr entscheide, ich werde definitiv um die Spitze fighten», sagte der 32-Jährige gegenüber Bikesportnews. «Ich bin mir noch nicht sicher, welche Meisterschaft und mit welchem Hersteller das sein wird. Klarerweise würde ich gern um den WM-Titel kämpfen. Wenn nicht, dann habe ich andere gute Möglichkeiten, auf die ich mich freue. Ich werde definitiv irgendwo fahren und versuchen, Rennen zu gewinnen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
17