Weltmeisterschaft ohne WM-Dritte Kershaw/Charlwood?

Von Helmut Ohner
​ Hiobsbotschaft für Stephen Kershaw/Ryan Charlwood. Nach dem Ausstieg ihres Hauptsponsors Quattro Plant Hire ist die Teilnahme der WM-Dritten der Jahre 2022 und 2023 an der diesjährigen Weltmeisterschaft fraglich.

Nach dem Gewinn der britischen Meisterschaft wagten Stephen Kershaw und sein Beifahrer Ryan Charlwood den Aufstieg in die Weltmeisterschaft. Bereits im ersten Jahr auf WM-Niveau konnten sich das Duo in der Spitze etablieren. Im zweiten Lauf bei ihrem Heimrennen in Donington sorgten sie mit dem Sieg für eine veritable Überraschung. Nach vier weiteren Top-3-Platzierungen beendeten sie die Weltmeisterschaft an der vierten Stelle.

Im Jahr darauf mischte die schottisch-britische Paarung lange im Kampf um die WM-Krone mit, gewannen drei Rennen, doch am Ende mussten sie dem Briten Todd Ellis und seiner französischen Beifahrerin Emmanuelle Clément und den Schweizern Ex-Weltmeistern Markus Schlosser/Marcel Fries den Vortritt lassen.

Obwohl er sich im Winter einer Herzoperation unterziehen lassen musste, kehrte Kershaw 2023 in Bestform zurück. Nachdem sie im ersten Rennen auf dem Sachsenring nach einer unverschuldeten Kollision ausgeschieden waren, beendeten Kershaw/Charlwood den zweiten Lauf an der zweiten Stelle. Nach einigen Up and Downs und dem Doppelsieg beim Sidecar Festival in Oschersleben gab es in der Endabrechnung abermals Platz 3.

Mit sechs Siegen und 13 weiteren Top-3-Platzierungen in drei Jahren in der WM gehörte das Duo auch in dieser Saison automatisch zum engsten Favoritenkreis. Doch knapp vor Saisonbeginn gilt es für Kershaw/Charlwood einen herben Rückschlag zu verdauen. «Nach drei fantastischen Jahren Zusammenarbeit ist unser Titelsponsoringvertrag mit Quattro Plant Hire leider zu Ende gegangen», ließ der schottische Familienvater seine Fans wissen.

«Das gesamte Team möchte sich bei John Murphy und der Quattro Gruppe für die Unterstützung bedanken. Ohne diese Unterstützung hätten wir nicht den Gewinn einer britischen Meisterschaft und zwei FIM-Bronzemedaillen erreichen können. Derzeit haben wir keinen neuen Titelsponsor, so wie es aussieht, werden wir heuer Jahr nicht an der Seitenwagen-WM teilnehmen. Wenn jemand interessiert ist, unser Team zu sponsern, kontaktieren Sie uns bitte über unsere Medienkanäle.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
12