Malilla: Nach zwei Absagen ist Dominik Kubera dabei

Von Manuel Wüst
Dominik Kubera (16)

Dominik Kubera (16)

Bei den Speedway-Grand-Prix in Lublin fuhr Dominik Kubera mit der Veranstalter-Wildcard in beiden Rennen aufs Podium und war bärenstark. Beim heutigen Rennen in Malilla steht der junge Pole erneut am Startband.

Am vergangenen Wochenende ließ Dominik Kubera die Fachwelt aufhorchen, als er bei seinen Einsätzen als Grand-Prix-Fahrer in Lublin zweimal aufs Podest fuhr. Das erste Rennen beendete er auf dem zweiten Rang hinter Weltmeister Bartosz Zmarzlik. Am zweiten Renntag schaffte der junge Pole erneut den Sprung ins Finale und wurde hinter Sieger Artem Laguta und Zmarzlik Dritter.

Weil sich Martin Vaculik bei seinem Sturz in Lublin das Schlüsselbein brach und sich derzeit von der anschließenden Operation erholt, darf in Schweden Kubera statt des Slowaken fahren.

Erster Nachrücker wäre eigentlich der Ukrainer Aleksandr Loktaev gewesen, doch Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Corona verhindern seinen Einsatz. Da der Australier Jaimon Lidsey mit den Folgen einer Gehirnerschütterung ebenfalls ausfällt, kommt Kubera als Dritter der Nachrückerliste zu seinem dritten Grand-Prix-Einsatz in Folge.

Kubera kann im Alter von 22 Jahren bereits auf einige beachtliche Erfolge zurückblicken. Der im polnischen Lissa (Leszno) geborene Kubera fuhr lange Jahre für den heimischen Club in der höchsten Liga und war auf der Juniorenposition eine der Stützen. In den U21-Wettbewerben gewann er mit dem polnischen Nationalteam dreifach Gold und in der U21-Weltmeisterschaft konnte er bei drei Teilnahmen einen vierten Platz sowie eine Bronze- und eine Silbermedaille gewinnen. Im Vorjahr war Kubera zudem als Junior im polnischen Nationalteam beim Speedway der Nationen in Lublin dabei, blieb im Rennen aber ohne Einsatz.

Der Grand Prix aus Malilla wird im deutschen Fernsehen von Bezahlsender Sport1+ live gezeigt. Beginn der Übertragung am Samstag ist um 19 Uhr.

Line-up Speedway-GP Malilla:

#93 Oliver Berntzon (S)
#415 Dominik Kubera (PL)
#16 Pontus Aspgren (S)
#30 Leon Madsen (DK)
#108 Tai Woffinden (GB)
# 187 Krzysztof Kasprzak (PL)
#222 Artem Laguta (RUS)
#71 Maciej Janowski (PL)
#55 Matej Zagar (SLO)
#66 Fredrik Lindgren (S)
#69 Jason Doyle (AUS)
#46 Max Fricke (AUS)
#95 Bartosz Zmarzlik (PL)
#89 Emil Sayfutdinov (RUS)
#505 Robert Lambert (GB)
#105 Anders Thomsen (DK)

Res. #17 Kim Nilsson (S)
Res. #18 Joel Andersson (S)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 01:40, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Fr.. 22.10., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 22.10., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Fr.. 22.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Fr.. 22.10., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Fr.. 22.10., 05:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
3DE