Malilla-GP: Wird Bartosz Zmarzlik vorzeitig Champion?

Von Manuel Wüst
Bartosz Zmarzlik: Bald dreifacher Weltmeister?

Bartosz Zmarzlik: Bald dreifacher Weltmeister?

Bartosz Zmarzlik hat eine Hand am Pokal und die große Chance, beim Grand Prix in Malilla zum dritten Mal Speedway-Weltmeister zu werden. Verfolger Leon Madsen muss auf ein Wunder hoffen.

20 Punkte Vorsprung hat sich Bartosz Zmarzlik in den bisher acht WM-Runden herausgefahren und steht somit vor seinem dritten WM-Titel. Der 27-Jährige, der in seiner Laufbahn 17 Grand-Prix-Siege einfuhr und zuletzt in Dänemark gewann, muss in den verbleibenden beiden Events in Malilla und Thorn (Torun) nur noch einmal ins Finale fahren, um sicher Weltmeister zu sein – falls Verfolger Leon Madsen die Rennen in Schweden und Polen gewinnt. Schafft es Zmarzlik am Samstag, seinen Verfolger Madsen hinter sich zu lassen, egal auf welcher Platzierung, ist ihm der Titel ebenfalls vorzeitig sicher.

Parallel zur möglichen Entscheidung im Kampf um die Speedway-Weltmeisterschaft gestaltet sich das Ringen um die Medaillen sowie die Top-6 sehr spannend. Daniel Bewley liegt mit 91 Punkten auf dem dritten Rang und hat nur einen Zähler Vorsprung auf den Polen Patryk Dudek. Mit 86 Punkten liegt der Brite Robert Lambert als Fünfter in Reichweite der Bronzemedaille, hat aber auch noch keinen endgültig beruhigenden Vorsprung auf seinen Landsmann Tai Woffinden, der derzeit als Siebter außerhalb der Top-6-Plätze liegt, die im kommenden Jahr einen Platz im Grand Prix garantieren. Den sechsten Platz hat Maciej Janowski inne, der wie in den Vorjahren im Laufe der Saison abbaute und nach gutem Start in den letzten Grands Prix zweimal Vorletzter wurde und nur einmal ins Finale kam. Neben Woffinden gehört auch der Schwede Fredrik Lindgren als Achter zu den Fahrern, die es noch in die Top-6 schaffen können.

Raus aus dem Kampf um die Top-6 dürfte Mikkel Michelsen sein, der in den letzten Rennen konstant ins Halbfinale fuhr. Bereits in Vojens humpelte der Däne stark, für Malilla meldete er sich ab. «Seit dem Sturz in Thorn kämpfe ich mit den Schmerzen eines gebrochenen Knöchels. Der Innenknöchel ist komplett gebrochen, was eine schlechte Nachricht ist. Die gute Nachricht ist vorerst, dass die Knochen trotz fünf Rennen seit dem Sturz immer noch stabil sind und in der richtigen Position sitzen, es ist keine Operation erforderlich», erklärte der zweifache Europameister. «Leider sind die Schmerzen unerträglich geworden und der Arzt hat mich zu Bettruhe und leichter Rehabilitation geschickt, was bedeutet, dass es am Samstag keinen Speedway-GP in Malilla gibt.»

Für Michelsen wird Landsmann Mads Hansen als Nachrücker sein GP-Debüt geben. Mit Wildcard wird der Schwedische Meister Oliver Berntzon dabei sein.

In Deutschland werden das Qualifying ab 13 Uhr und das Rennen mit der möglichen Titelentscheidung ab 19 Uhr live im kostenpflichtigen Eurosport-Player mit den Moderatoren Norbert Ockenga und Martin Smolinski gezeigt.

Stand nach 8 von 10 Rennen:

1. Bartosz Zmarzlik (PL), 128 WM-Punkte
2. Leon Madsen (DK), 108
3. Daniel Bewley (GB), 91
4. Patryk Dudek (PL), 90
5. Robert Lambert (GB), 86
6. Maciej Janowski (PL), 76
------------------------------------------
7. Tai Woffinden (GB), 74
8. Fredrik Lindgren (S), 74
9. Mikkel Michelsen (DK), 70
10. Jason Doyle (AUS), 68
11. Martin Vaculik (SK), 59
12. Jack Holder (AUS), 58
13. Anders Thomsen (DK), 51
14. Max Fricke (AUS), 49
15. Pawel Przedpelski (PL), 28
16. Rasmus Jensen (DK), 12
17. Andrzejs Lebedevs (LV), 12
18. Matej Zagar (SLO), 11
19. Gleb Czugunov (RUS), 7
20. Kai Huckenbeck (D), 7
21. Maksym Drabik (PL), 4
22. Szymon Wozniak (PL), 3
23. Jan Kvech (CZ), 1
24. Tom Brennan (GB), 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 27.09., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 27.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:58, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 07:04, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT