Speedway-U21-EM

U21-EM-Finale Silkeborg: Erik Riss starker Fünfter

Von Jan Sievers - 31.08.2015 10:00

Im Finale der Speedway-Junioren-Europameisterschaft feierten in Silkeborg die Dänen Anders Thomsen und Nikolaj Busk Jakobsen vor Heimpublikum einen Doppelsieg. Der einzige Deutsche Erik Riss zeigte eine gute Leistung.

Als einziger Deutscher im Finale der Speedway-U21-EM verkaufte sich Langbahn-Weltmeister Erik Riss gut. Mit acht Zählern kam er auf den fünften Platz und hatte vor dem letzten Durchgang sogar noch Medaillenchancen. Mit einem Laufsieg bei seinem letzten Auftritt hätte er mit Bronzemedaillengewinner Bartosz Smektala nach Punkten gleichziehen und so den Polen ins Stechen um den dritten Podestplatz zwingen können.

Anders Thomsen wurde vor Nikolaj Busk Jakobsen Europameister. Die Bahn im dänischen Silkeborg war besonders zu Beginn des Rennens eine Herausforderung: Starke Regenfälle im Vorfeld setzten ihr zu, was durch zahlreiche Stürze deutlich wurde. Im Laufe der Veranstaltung wurden sie jedoch immer besser.

Ergebnisse Speedway-U21-EM-Finale Silkeborg/DK:

1. Anders Thomsen (DK) 14 Punkte
2. Nikolaj Busk Jakobsen (DK) 13
3. Bartosz Smektala (PL) 12
4. Maksym Drabik (PL) 8
5. Erik Riss (D) 8
6. Andrejs Lebedevs (LV) 8
7. John Lindman (S) 8
8. Viktor Kulakov (RUS) 8
9. Kacper Woryna (PL) 7
10. Adam Ellis (GB) 7
11. Victor Palovaara (S) 7
12. Krystian Rempala (PL) 7
13. Zdenek Holub (CZ) 5
14. Jesper Scharff (DK) 3
15. Ernest Koza (PL) 3
16. Mikkel B. Andersen (DK) 0
17. Eduard Krcmar (CZ) 0

Erik Riss verkaufte sich in Dänemark gut © Copyright-Free Erik Riss verkaufte sich in Dänemark gut Der neue U21-Europameister Anders Thomsen © Pabijan Der neue U21-Europameister Anders Thomsen

weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 21:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Do. 27.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 22:20, Motorvision TV
Reportage
Do. 27.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Fr. 28.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 04:20, Eurosport
Superbike
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV
FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
105