Speedway-U21-WM: Miskowiak übernimmt die Führung

Von Manuel Wüst
Nach dem zweiten Finalrennen zur Speedway-U21-WM hat sich die Reihenfolge im Gesamtklassement geändert: Mit seinem Sieg in Krosno übernahm der Pole Jakub Miskowiak die Spitzenposition.

Es war ein hartes Stück Arbeit, bis das zweite Finalrennen der Speedway-U21-Weltmeisterschaft abgeschlossen war. Die Bahn im polnischen Krosno verlangte den Fahrern allerhand ab und mehrere Stürze führten zu Unterbrechungen, die das Rennen in die Länge zogen und an den Nerven zehrten.

Als die Vorläufe abgeschlossen waren, führte Mateusz Swidnicki gemeinsam mit Wildcard-Fahrer Mateusz Cierniak die Wertung an. Die Top-Drei-Fahrer nach dem ersten Event kamen allesamt in die Top-Acht, mussten aber alle einen Lauf ohne Punkte beenden. So war WM-Leader Mads Hansen aus Dänemark nach den Vorläufen nur Sechster. Jakub Miskowiak schloss die Vorrunde nach vier Siegen auf dem vierten Rang ab, während der bisherige WM-Dritte Wiktor Lampart Siebter wurde. Der einzige Deutsche Lukas Baumann kam lediglich auf zwei Punkte.

In den beiden Halbfinals der Top-Acht kam es zu weiteren Stürzen. Besonders spektakulär stürzte Cierniak. Francis Gusts crashte in der Startkurve und das Bike des Letten wurde auf die Bahn zurückgeschleudert, der anrauschende Cierniak konnte nicht ausweichen. Gusts wurde ausgeschlossen und Cierniak qualifizierte sich mit Lampart fürs Finale. Über das zweite Halbfinale schaffte Miskowiak mit Hansen den Sprung, während Swidnicki zu Sturz kam und ausschied.

Im Finale setzte sich Miskowiak in der ersten Kurve durch und übernahm die Führung vor Cierniak und Hansen. Hansen war in der ersten Runde noch an Cierniak dran, konnte eingangs der zweiten Runde auch kurz an ihm vorbeigehen, doch der Pole konterte sofort. In den verbleibenden Runden blieben die Positionen unverändert, Miskowiak gewann vor Cierniak und Hansen.

Das dritte und letzte Finale findet am 1. Oktober im tschechischen Pardubitz statt. Als WM-Spitzenreiter reist Miskowiak mit zwei Punkten Vorsprung auf Hansen an.

Ergebnisse Speedway-U21-WM, Finale 2, Krosno/PL:

1. Jakub Miskowiak (PL), 12 Vorlaufpunkte
2. Mateusz Cierniak (PL), 14
3. Mads Hansen (DK), 10
4. Wiktor Lampart (PL), 9
5. Jan Kvech (CZ), 10
6. Petr Chlupac (CZ), 7
7. Mateusz Swidnicki (PL), 14
8. Francis Gusts (LV), 12
9. Alexander Woentin (S), 6
10. Marko Levyshyn (UA), 5
11. Mark Karion (RUS), 4
12. Matthew Gilmore (AUS), 4
13. Daniils Kolodinskis (LV), 4
14. Michal Curzytek (PL), 4
15. Lukas Baumann (D), 2
16. Steven Goret (F), 2
17. Ernest Matjusonoks (LV), 0
18. Dawid Rempala (PL), 0

Stand nach 2 von 3 Rennen:

1. Jakub Miskowiak (PL), 38 Wertungspunkte
2. Mads Hansen (DK), 36
3. Wiktor Lampart (PL), 30
4. Francis Gusts (LV), 21
5. Alexander Woentin (S), 19
6. Mateusz Swidnicki (PL), 19
7. Mateusz Cierniak (PL), 18
8. Petr Chlupac (CZ), 18
9. Mark Karion (RUS), 16
10. Norick Blödorn (D), 14
11. Daniils Kolodinskis (LV), 13
12. Jan Kvech (CZ), 12
13. Marko Levyshin (UA), 11
14. Lukas Baumann (D), 8
15. Matthew Gilmore (AUS), 6
16. Ernest Matjusonoks (LV), 5
17. Michael Curzytek (PL), 4
18. Steven Goret (F), 3
19. Marius Hillebrand (D), 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.09., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mo.. 26.09., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 26.09., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 01:35, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo.. 26.09., 02:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 02:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mo.. 26.09., 03:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 26.09., 03:50, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 26.09., 05:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
3AT