Supercross-WM

Max Anstie wechselt in die USA

Von - 05.12.2019 00:58

Der Wechsel von Max Anstie von der Motocross-WM in die Supercross-WM kam am Ende doch überraschend. Der Brite wird bereits im Januar für das Team 'Suzuki HEP Motorsports' am Start stehen.

Max Anstie wechselte 2017 von der MX2-WM in die MXGP-Klasse. Der Brite wurde neben Max Nagl und Gautier Paulin Husqvarna-Werksfahrer und verlor Ende 2018 seinen Platz im ICE-One Factory-Team.

Tim Mathys, der Teamchef von 'Standing Construct', hatte zu diesem Zeitpunkt (Ende 2018) bereits Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli unter Vertrag, doch er holte den Briten als dritten Fahrer in sein Team.

«Im Vorjahr habe ich gehört, dass Max Anstie immer noch keinen Vertrag hatte und ich habe mich gefragt, wie so etwas möglich sein kann. Anstie hatte beim Motocross der Nationen gewonnen! Ich habe deshalb einige Investitionen getätigt, um Anstie einen Platz in der WM zu ermöglichen.»

'Standing Construct' kann in diesem Jahr aber nur noch mit zwei Fahrern antreten, denn sie sind zum GasGas-Factory-Team auserkoren worden. Neben Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli war für Anstie wieder einmal kein Platz. Im Fahrerlager wurde deshalb bereits seit geraumer Zeit über einen möglichen Wechsel von Anstie in die USA spekuliert.

Hintergrund war auch die Tatsache, dass Anstie bereits vor einigen Jahren kurzzeitig in den USA startete. «Als ich 16 war, hatte ich die Gelegenheit, in die USA zu gehen. Dort bin ich in der 250er Klasse gefahren », erklärte der 26-Jährige. «In den letzten acht oder neun Jahren war dann in der WM unterwegs und bin um die ganze Welt gereist. Die Idee, mich vor dem Ende meiner Karriere noch einmal in den USA zu beweisen, trage ich schon lange mit mir herum. Ich sagte immer, dass ich es später einmal bereuen würde, wenn ich meine Karriere in Europa beenden würde, ohne die Herausforderung in den USA zu suchen.»

Anstie wird in der kommenden Saison für das Team Suzuki 'HEP Motorsports' in der Supercross-WM starten. Seine Teamkollegen werden Kyle Cunningham und Adam Enticknap.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Max Anstie (rechts) startet neben Kyle Cunningham (links) und Adam Enticknap in den USA für das Team HEP Motorsports Suzuki © Suzuki Max Anstie (rechts) startet neben Kyle Cunningham (links) und Adam Enticknap in den USA für das Team HEP Motorsports Suzuki
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 12.12., 15:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 12.12., 16:20, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 16:25, SPORT1+
Motorsport - THE HELL
Do. 12.12., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 18:15, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 19:00, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 12.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 12.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 12.12., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 12.12., 21:50, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm