HRC: Mit Ken Roczen 2021 vier Werksfahrer am Start

Von Thoralf Abgarjan
Ken Roczen

Ken Roczen

Nach der Schließung des Teams GEICO Honda übernahm nun HRC selbst das Ruder in der Viertelliterklasse. Das Honda-Werksteam wird 2021 mit jeweils zwei Fahrern pro Klasse antreten und engagierte die Lawrence-Brüder.

American Honda präsentierte heute sein offizielles Werksteam für die Supercross-WM 2021. HRC wird nach dem Aus von GEICO Honda in der kommenden Saison mit 4 Piloten am Start stehen. In der 450er Klasse starten Ken Roczen und Chase Sexton mit der neuen CRF450R. Das australische Bruderpaar Hunter und Jett Lawrence werden in der Viertelliterklasse mit der Honda CRF250R ausrücken.

Ken Roczen gewann in der letzten Saison 4 Supercross-WM-Läufe und wurde am Ende Gesamt-Dritter hinter Weltmeister Eli Tomac (Kawasaki) und Cooper Webb (KTM). An den US-Nationals nahm der Deutsche, der am 9. September Vater geworden ist, nicht teil. Sein Immunsystem war durch zahlreiche Operationen und einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus geschwächt. Mehrfach trat er erkältet und sichtlich geschwächt zu den Wettbewerben an und hatte immer wieder mit unerklärlichen Leistungseinbrüchen zu kämpfen. Nun bleibt abzuwarten, ob sich seine Verfassung nachhaltig verbessert hat.

Chase Sexton gewann die AMA-Lites Ostküstenmeisterschaft, wechselte danach für die US Nationals in die 450er Klasse und gewann das letzte Rennen der Saison in Pala. Am gleichen Tage gewann Supertalent Jett Lawrence auf der GEICO Honda das Rennen der 250er Klasse und holte mit Gesamtrang 4 den Titel 'Rookie of the Year' als bester Klassenneuling.

«Die Saison 2021 beginnt in Kürze und unser Team arbeitet hart an der Vorbereitung«, erklärte Brandon Wilson, Marketing Manager bei American Honda. «Es ist schade, dass das GEICO-Team seinen Betrieb einstellen musste. Wir freuen uns trotzdem, eine so gute Fahreraufstellung für beide Klassen gefunden zu haben. Wir erwarten im nächsten Jahr gute Leistungen von Team Honda HRC

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

13 WM-Titel: Die Erfolge von Red Bull Racing

Mathias Brunner
​Red Bull Racing hat dank des Sieges von Max Verstappen in Japan zum sechsten Mal den WM-Titel für Rennwagenhersteller gewonnen, den Konstrukteurs-Pokal. Max Verstappen steht vor seinem dritten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.09., 05:55, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Do.. 28.09., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 28.09., 06:05, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Do.. 28.09., 07:30, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Do.. 28.09., 09:30, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 28.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.09., 10:55, Anixe HD
    Anixe auf Rädern
  • Do.. 28.09., 11:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.09., 11:35, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Do.. 28.09., 12:00, ORF Sport+
    Motorsport: Bucklige Welt Rallye
» zum TV-Programm
9