Dylan Ferrandis (Yamaha): Am Boden überrollt

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Dylan Ferrandis hatte in Orlando einen schweren Tag

Dylan Ferrandis hatte in Orlando einen schweren Tag

Der französische Yamaha-Werksfahrer Dylan Ferrandis erlebte im Finale von Orlando-1 ein Desaster. Er stürzte in einer Rhythmussektion und wurde am Boden von einem nachfolgenden Fahrer getroffen.

«Das war ein verdammt schwerer Tag», resümierte der französische 450er Rookie nach dem 7. Lauf zur Supercross-WM in Orlando/Florida. In Orlando wurde am Nachmittag Ortszeit die Strecke gegen den Regen mit Plastikfolie abgedeckt, weshalb die Trainings-Sessions auf zwei Sitzungen verkürzt wurden. «Auf dieser schwierigen Strecke war das ein echtes Problem», meint Ferrandis. 

Den Vorlauf beendete Ferrandis nur auf Rang 9 und qualifizierte sich damit gerade noch für das Finale. Im Ergebnis hatte er keinen guten Startplatz für das Finale. «Trotzdem habe ich einen guten Start hinbekommen und rangierte unter den Top-7», erklärte der Franzose.

Doch bereits in der dritten Runde war das Rennen für Ferrandis gelaufen. «Ich habe in der Rhythmussektion etwas probiert, was leider schief ging. Ich stürzte, doch das eigentliche Problem kam später. Ich wurde am Boden von einem nachfolgenden Fahrer im Bauchbereich getroffen. Mir blieb die Luft weg. Ich kroch zum Streckenrand und musste erst einmal wieder Luft bekommen. Inzwischen geht es besser. Ich habe mich nicht weiter verletzt, aber das Rennen war natürlich damit gelaufen.»

Durch diesen Ausfall fiel Ferrandis in der WM von Platz 6 auf Rang 10 zurück. «Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert. ich will nächste Woche wieder angreifen», erklärt der Franzose.

Ergebnis SX-WM, Orlando-1:

Ergebnis SX-WM, Orlando-1:
1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Ken Roczen (D), Honda
3. Zach Osborne (USA), Husqvarna
4. Justin Barcia (USA), GASGAS
5. Eli Tomac (USA), Kawasaki
6. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
7. Marvin Musquin (F), KTM
8. Jason Anderson (USA), Husqvarna
9. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
10. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki
11. Justin Brayton (USA), Honda
12. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
13. Joey Savatgy (USA), KTM
14. Benny Bloss (USA), Honda
15. Vince Friese (USA), Honda
16. Martin Davalos (USA), KTM
17. Shane McElrath (USA), Honda
18. Justin Bogle (USA), KTM
19. Kyle Chisholm (USA), Yamaha
20. Justin Starling (USA), KTM
21. Fredrik Noren (SWE), Kawasaki
22. (DNF) Dylan Ferrandis (F), Yamaha
DNS: Chase Sexton (USA), Honda

WM-Stand nach Runde 7 von 17:

1. Ken Roczen (D), Honda, 161
2. Cooper Webb (USA), KTM, 148, (-13)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 132, (-29)
4. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki, 118, (-43)
5. Justin Barcia (USA), GASGAS, 115, (-46)
6. Marvin Musquin (F), KTM, 110, (-51)
7. Malcolm Stewart (USA), Yamaha, 109, (-52)
8. Zach Osborne (USA), Husqvarna, 108, (-53)
9. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 99, (-62)
10. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 97, (-64)


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE