Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Eli Tomac (Kawasaki) siegt in Daytona, Roczen P4

Von Thoralf Abgarjan
Eli Tomac gewann das Daytona-Supercross 2021

Eli Tomac gewann das Daytona-Supercross 2021

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann Titelverteidiger Eli Tomac den 9. Lauf zur Supercross-WM in Daytona. Cooper Webb attackierte gleich nach dem Start und drängte WM-Leader Ken Roczen (Honda) in die Streckenbegrenzung.

9. Lauf zur Supercross-WM im Infield des legendären Daytona International Speedway: Die Regenschauer, die den Tagesablauf in Daytona gehörig durcheinandergewirbelt hatten, ließen in den Abendstunden nach. Die Strecke trocknete ab und bot am Ende gute Bedinungen.

WM-Leader Ken Roczen (Honda) und Cooper Webb (KTM) gewannen jeweils einen Vorlauf. Nach dem Start zum Finale bogen Roczen, Webb und Tomac gleichauf in die erste Linkskurve ein. In der folgenden Linkskehre drängte Webb Roczen immer weiter nach außen, so dass der HRC-Werksfahrer die Streckenbegrenzung touchierte und damit viel Zeit verlor. Von P7 aus musste sich der Deutsche danach wieder nach vorn arbeiten. Er kam mehrmals in Schlagdistanz zu seinem härtesten Rivalen in der WM, doch es reichte am Ende nicht mehr zum Überholen.

Roczen verfehlte in Daytona auf P4 das Podium und äußerte sich zu Webbs Aktion nach dem Start: «Es ist diese Art von Spielchen, die er immer wieder gerne spielt. Webb drängte mich wirklich weit in die Tuffblocks ab, was mich mehrere Plätze gekostet hat. Er braucht aber nicht zu denken, dass nur er das kann. In Dallas werden wir uns wiedersehen. Ich werde fokussiert bleiben und wir haben auch noch viele Rennen zu fahren.»

Nach der Kollision zwischen Webb und Roczen war der Weg frei für Titelverteidiger Eli Tomac (Kawasaki), der in Daytona seinen zweiten Triumph in der laufenden Saison feierte. Es war sein 5. Sieg in Daytona. Damit zog er mit Supercross-Legende Ricky Carmichael gleich. Mit dem Sieg von Daytona konnte Tomac seinen Rückstand in der WM-Tabelle von 31 Punkten auf 24 Punkte verkürzen.

Red Bull KTM Werksfahrer Cooper Webb wehrte im Rennverlauf mehrere Angriffe Roczens ab. Kurz vor dem Ziel hatte er dazu noch das Quäntchen Glück, als er von einem Fehler Aaron Plessingers (Yamaha) profitieren konnte und P2 erreichte. Plessinger konnte in Daytona auf Rang 3 dennoch seinen ersten Podiumserfolg in der Supercross-WM feiern und war auf dem Podium überglücklich.

Mit Webb auf Rang 2 und Roczen auf P4 rückte die WM-Spitze noch enger zusammen. Roczen bringt vor dem 10. WM-Lauf in Arlington in einer Woche einen Vorsprung von nur noch 2 WM-Punkten mit. Die Supercross-WM 2021 bleibt damit spannend und geht damit in ihre entscheidende Phase.

Alle Einzelheiten vom Finale der Supercross-WM in Daytona erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Roczen kommt gut vom Startgatter weg uns sticht als Erster in die erste Linkskurve, doch Webb schiebt Roczen in der ersten Linkskehre nach außen in die Streckenbegrenzung. Tomac kann die Situation nutzen und die Führung übernehmen. Roczen fällt auf P7 zurück. Tomac führt vor Webb, Plessinger, Sexton, Musquin, Stewart und Roczen.

Noch 19 Min:
Roczen geht an Musquin vorbei und erreicht P5.

Noch 18 Min:
Roczen geht an Sexton vorbei auf P4. Tomac führt vor Webb, Plessinger und Roczen.

Noch 15 Min:
Plessinger schiebt sich an Webb vorbei auf P2!

Noch 14 Min:
Tomac hat einen Vorsprung von 3,5 Sekunden herausgefahren.

Noch 12 Min:
Roczen versucht, die Lücke zu Webb auf P3 zu schließen. Sein Rückstand beträgt 2,3 Sekunden.

Noch 11 Min:
Barcia geht an Sexton vorbei auf P7.

Noch 10 Min:
Roczen ist am Hinterrad von Webb.

Noch 9 Min:
Webb wehrt den ersten Angriff Roczens ab.

Noch 6 Min:

Roczen überspringt eine Welle und landet hart im Gegenhang, so dass Stewart die Situation nutzen und vorbeigehen kann.

Noch 4 Min:
Roczen fällt weiter zurück. Er muss sich jetzt gegen Marvin Musquin wehren. Tomac führt mit 4,6 Sekunden Vorsprung vor Plessinger, Webb und Stewart.

Noch 2 Min:
Tickle stürzt. Roczen versucht, wieder an Stewart vorbeizukommen.

Noch 1 Min:
Roczen geht an Stewart vorbei auf P4. Musquin beendet sein Rennen an der Box. Roczen hat Webb wieder erreicht. Er ist in den Whoops deutlich schneller.

Letzte Runde:

Webb kann einen Fehler Plessingers nutzen und ihn kurz vor dem Ziel überholen. Plessinger verpasst den Dreifachsprung und öffnet die Tür für Webb, der das Ziel auf P2 erreicht. Plessinger holt sein erstes Podium in der Supercross-WM. Roczen kommt auf Rang 4 ins Ziel.

Ergebnis SX-WM Daytona:

1. Eli Tomac (USA), Kawasaki
2. Cooper Webb (USA), KTM
3. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
4. Ken Roczen (D), Honda
5. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
6. Justin Barcia (USA), GASGAS
7. Jason Anderson (USA), Husqvarna
8. Chase Sexton (USA), Honda
9. Justin Bogle (USA), KTM
10. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
11. Dylan Ferrandis (F), Yamaha
12. Joey Savatgy (USA), KTM
13. Vince Friese (USA), Honda
14. Max Anstie (GBR), Suzuki
15. Mitchell Oldenburg (USA), Honda
16. Martin Davalos (USA), KTM
17. Kyle Chisholm (USA), Yamaha
18. Benny Bloss (USA), Honda
19. Brandon Hartranft (USA), Suzuki
20. Cade Clason (USA), Kawasaki
21. (DNF): Marvin Musquin (F), KTM
22. (DNF): Broc Tickle (USA), Honda
...
DNS: Zach Osborne (USA), Husqvarna
DNS: Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki

WM-Stand nach Runde 9 von 17:

1. Ken Roczen (D), Honda, 199
2. Cooper Webb (USA), KTM, 197, (-2)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 175, (-24)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 153, (-46)
5. Malcolm Stewart (USA), Yamaha, 143, (-56)
6. Marvin Musquin (F), KTM, 135, (-64)
7. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 134, (-65)
8. Zach Osborne (USA), Husqvarna, 123, (-76)
9. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 121, (-78)
10. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki, 120, (-79)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 06:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 06:00, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 06:10, N-TV
    PS - DRM - Deutsche Rallye Meisterschaft
  • So. 16.06., 06:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 07:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 07:45, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 08:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:05, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
» zum TV-Programm
5