Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Vorschau: Unadilla Nationals mit Roczen und Thury

Von Thoralf Abgarjan
Nach zwei Wochen Pause gehen die Lucas Oil Pro Motocross Championships in Unadilla (New York) in ihre 7. Runde. Dominique Thury (Yamaha) tritt erstmals in der 450er Klasse an.

Ausgerechnet für sein Heimrennen musste GASGAS-Werksfahrer Justin Barcia seine Teilnahme am Unadilla National verletzt absagen. Er hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen sowie Ellenbogen und Rippen geprellt. Auch seinen Teamkollegen Michael Mosiman, der in der 250er Klasse startet, hat sich ebenfalls im Training verletzt. Beide Fahrer wollen nächste Woche in Budds Creek wieder am Start stehen. Die Verletztenliste ist inzwischen lang geworden: Jason Anderson (Hand), zach Osborne (Rücken), Adam Cianciarulo (Nerven) und einige andere Fahrer sind bereits ausgefallen. In der 250er Klasse wird Colt Nichols wegen seiner in Washougal zugezogenen Schulterverletzung fehlen.

Der Hartbodenkurs von Unadilla ist eine der ältesten Strecken in den USA. Hier finden seit den 1960er Jahren Motocrossrennen statt. Die Wetteraussichten sind durchwachsen: Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 60% bei Temperaturen um 23 Grad.

Der deutsche HRC-Werksfahrer Ken Roczen haderte vor zwei Wochen mit einer nicht näher definierten Erkrankung. Beim letzten Rennen in Washougal kam er über die Ränge 6 und 10 nicht hinaus, nachdem er den halben ersten Lauf in Führung gelegen hatte. Roczen hat die letzten zwei Wochen mit seiner Familie verbracht, war Surfen und Golfen und scheint inzwischen wieder gut erholt und fit zu sein. Das ist momentan auch wichtig, denn Eli Tomac (Kawasaki) schickt sich an, mit nur noch 7 Punkten Rückstand Roczen von Rang 2 zu verdrängen. An der Spitze läuft es für Dylan Ferrandis (Yamaha) indes weiter wie am Schnürchen. An schlechten Tagen, wie zuletzt in Washougal, wird er Fünfter. Der Franzose hat inzwischen so viel Selbstvertrauen, dass ihm kaum noch etwas stoppen kann. Dabei ist Ferrandis ein 'Rookie' in der 450er Klasse! Mit 47 Punkten Vorsprung befindet er sich bei noch 5 verbleibenden Rennen in seiner Komfortzone.

Erstmals wird in Unadilla ein weiterer Deutscher in der 450er Klasse am Start stehen: Dominique Thury, der Glücksritter aus Schneeberg, hat sich für das Rennen eingeschrieben und wird mit seiner seriennahen Yamaha YZ 450 F gegen die 'Big Boys' antreten. Bei seinem ersten US-Outdoors-Einsatz in High Point holte er in der 250er Klasse seine ersten Punkte. Wir drücken die Daumen, dass der engagierte Privatstarter nun auch in der 450er Klasse seine ersten Punkte holt.

In der 250er Klasse wird vor allem HRC-Star Jett Lawrence versuchen, die Tabellenspitze zurückzuerobern. Schlechte Starts und einiges an Pech hatten den Australier zuletzt ausgebremst. Aber auch tabellenführer Justin Cooper zeigte sich auf dem Podium in Washougal ziemlich frustriert. Star Racing Yamaha erwartet Siege von ihm und er hat im zweiten Lauf einen möglichen Laufsieg weggeworfen.

So können Sie die US Nationals in Unadilla verfolgen:

Livetiming (kostenlos)
Livestream NBC Sports Gold, Saisonpass für 54,99 €

Zeitplan US Nationals Unadilla (MESZ)

Samstag, 14. August 2021
ab 16:00: Trainings-Sessions
19:00 - 450MX Lauf 1
20:00 - 250MX Lauf 1
21:00 - 450MX Lauf 2
22:00 - 250MX Lauf 2

450 ccm Meisterschaftsstand nach Runde 7 von 12:

1. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 303
2. Ken Roczen (D), Honda, 256, (-47)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 249, (-54)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 239, (-64)
5. Chase Sexton (USA), Honda, 238, (-65)
6. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 217, (-86)
7. Christian Craig (USA), Yamaha, 182, (-121)
8. Marvin Musquin (F), KTM, 177, (-126)
9. Cooper Webb (USA), KTM, 177, (-126)
10. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki, 147, (-156)

250 ccm Meisterschaftsstand nach Runde 7 von 12:

1. Justin Cooper (USA), Yamaha, 281
2. Jett Lawrence (AUS), Honda, 273, (-8)
3. Hunter Lawrence (AUS), Honda, 237, (-44)
4. Jeremy Martin (USA), Yamaha, 220, (-61)
5. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 205, (-76)
6. Jo Shimoda (JPN), Kawasaki, 178, (-103)
7. Colt Nichols (USA), Yamaha, 172, (-109)
8. Michael Mosiman (USA), GASGAS, 154, (-127)
9. Jalek Swoll (USA), Husqvarna, 148, (-133)
10. Garrett Marchbanks (USA), Yamaha, 141, (140)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 17.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 17.07., 20:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi. 17.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
12