Verletzungsupdate Ken Roczen (Honda)

Von Thoralf Abgarjan
Ken Roczen musste den zweiten Lauf von Hangtown verletzt aufgeben

Ken Roczen musste den zweiten Lauf von Hangtown verletzt aufgeben

Nachdem Ken Roczen in das sich drehende Hinterrad des gestürzten Coty Schock geraten war, musste der deutsche HRC-Werksfahrer das Rennen abbrechen und sich untersuchen lassen. Roczen fiel im letzten Rennen auf P3 zurück.

Ausgerechnet im letzten Rennen erwischte es den deutschen HRC-Werksfahrer, nachdem er bis zum Finale in Hangtown gut durch die Saisongekommen war. Der zuletzt überzeugende Privatfahrer Coty Schock (Honda) startete neben ihm und stürzte noch auf der Startgeraden. Roczens linker Fuß geriet in das rotierende Hinterrad von Schocks Honda. Auch Dylan Ferrandis (Yamaha) blieb an Schocks Bike hängen.

«Ich dachte sofort, dass mein Fuß gebrochen ist», erklärte Roczen. «Die Stiefelschnalle hatte sich komplett durch den Stiefel in den Fuß geschoben.»

Roczen steuerte die Box an und ließ sich sofort von seinem linken Rennstiefel befreien. Danach wurde er ins Alpinestars Medical Center abtransportiert. Die Checks ergaben zum Glück keine schweren Verletzungen oder Brüche. Der Nuller im zweiten Lauf von Hangtown kostete Roczen allerdings den zweiten Platz der Gesamtwertung.

«Mit den zwei Nullrunden von Millville, Moto-1 und Hangtown, Moto-2 habe ich Rang 2 der Meisterschaft verloren», ärgert sich der Thüringer.

«Aber ich werde mich davon nicht unterkriegen lassen», zeigt sich Roczen weiterhin kämpferisch. «Im Titelkampf mitzumischen ist immer noch etwas Besonderes. Ich denke, dass ich eine gute Saison hatte und gegenüber den letzten Jahren einen Schritt nach vorne gemacht habe.»

Am Ende bedankt sich der Deutsche noch bei seinen Fans: «Vielen Dank an alle Fans in diesem Jahr! Es war ein tolles Gefühl, euch zu haben!»

Ergebnis Hangtown, 450 ccm:

1. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 1-3
2. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 4-1
3. Cooper Webb (USA), KTM, 3-2
4. Christian Craig (USA), Yamaha, 5-4
5. Brandon Hartranft (USA), Suzuki, 7-6
6. Max Anstie (GB), Suzuki, 9-5
7. Ryan Surrat (USA), 8-8
8. Justin Bogle (USA), KTM, 10-7
9. Ken Roczen (D), Honda, 2-40
10. Robbie Wageman (USA), 12-9

Meisterschaftendstand 2021:

1. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 531
2. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 458, (-73)
3. Ken Roczen (D), Honda, 446, (-85)
4. Cooper Webb (USA), KTM, 358, (-173)
5. Chase Sexton (USA), Honda, 342, (-189)
6. Christian Craig (USA), Yamaha, 292, (-239)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 23.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 23.09., 20:57, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 23.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 23.09., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 23.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 23.09., 22:15, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE