Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

RJ Hampshire (Husqvarna) siegt in St. Louis

Von Thoralf Abgarjan
RJ Hampshire gewann das Triple Crown Event von St. Louis und holte damit seinen ersten Saisonsieg

RJ Hampshire gewann das Triple Crown Event von St. Louis und holte damit seinen ersten Saisonsieg

Mit einem 2-2-1-Ergebnis gewann Husqvarna-Werksfahrer RJ Hampshire das Triple Crown Event in St. Louis vor Tabellenführer Jett Lawrence, der im 3. Finale stürzte. Trotzdem setzte sich Lawrence an der Tabellenspitze ab.

6. Lauf der US Ostküstenmeisterschaften im 'The Dome of America's Center' von St. Louis: Der Tabellenzweite, Kawasaki-Werksfahrer Cameron McAdoo, erlitt am Freitag einen Trainingssturz und zog sich dabei eine Schulterverletzung zu.

Damit war der Weg frei für den australischen Honda-Werksfahrer Jett Lawrence. RJ Hampshire gewann den Start, führte 5 Runden lang und flog heftig ab. Hampshire hatte Glück, konnte weiterfahren und verlor nur eine Position. Lawrence startete nicht gut und musste das Rennen von P11 aus beginnen. In Runde 7 war er am Hinterrad von Hampshire und gewann das erste Finale mit einem Vorsprung von 5,3 Sekunden vor RJ Hampshire und Mitchell Oldenburg.

Das zweite Finale musste nach einem Crash von Kyle Peters mit roter Flagge abgebrochen werden. RJ Hampshire gewann den Holeshot, während sich Lawrence von P5 aus nach vorn kämpfen musste, in Runde 6 die Führung übernahm und mit einem Vorsprung von 6,4 Sekunden vor Hampshire und Oldenburg gewann. Hampshire stürzte auch in diesem Rennen. In der letzten Linkskehre vor dem Ziel rutschte er über das Vorderrad aus, rettete aber dennoch P2 über die Ziellinie.

RJ Hampshire gewann auch den Holeshot zum entscheidenden dritten Finale, während Lawrence den Start verpasste und nur von P12 aus ins Rennen ging. In den Whoops kollidierte der Australier mit Jace Owen (Yamaha) und stürzte, während das gesamte Feld an ihm vorbei zog. Lawrence startete vom Ende des Feldes eine phänomenale Aufholjagd und beendete das 3. Rennen auf P5, was für ihn den zweiten Platz auf dem Podium bedeutete. Hampshire gewann das dritte Finale und wurde mit einem 2-2-1-Ergebnis trotz zweier Stürze auch Tagessieger in St. Louis.

Durch den Ausfall von McAdoo konnte sich Jett Lawrence mit Rang 2 der Gesamtwertung in der Meisterschaftstabelle deutlich absetzen. Er führt mit 148 Punkten und einem Vorsprung von 34 Punkten.

Ergebnis St. Louis 250 East:

1. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 2-2-1
2. Jett Lawrence (AUS), Honda, 1-1-5
3. Mitchell Oldenburg (USA), Honda, 3-3-4
4. Kyle Chisholm (USA), Yamaha, 4-4-3
5. Phil Nicoletti (USA), Yamaha, 5-10-2
6. Jordon Smith (USA), Honda, 6-5-11
7. Jace Owen (USA), Yamaha, 8-8-9
8. Joshua Varize (USA), Husqvarna, 18-7-8
9. John Short (USA), Honda, 12-13-10
10. Alves Ramyller (USA), KTM, 10-11-15
...
16. Pierce Brown (USA), GASGAS,  21-22-6

DNS: Cameron McAdoo (USA), Kawasaki
DNS: Jeremy Martin (USA), Yamaha
DNS: Austin Forkner (USA), Kawasaki

Tabellenstand 250 East nach Runde 6:

1. Jett Lawrence (AUS), Honda, 148
2. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki, 114 (-34)
3. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 107, (41)
4. Jordon Smith (USA), Honda, 95, (-53)
5. Pierce Brown (USA), GASGAS, 94, (-54)
6. Enzo Lopez (USA), Yamaha, 92, (-56)
7. Mitchell Oldenburg (USA), Honda, 89, (-59)
8. Phil Nicoletti (USA), Yamaha, 76, (-72)
9. Jace Owen (USA), Yamaha, 71, (-77)
10. Stilez Robertson (USA), Husqvarna, 67, (-81)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5