Mäkinen (Toyota): «Der Herbst tilgt den Frühling»

Von Toni Hoffmann
WRC
Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen

Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen

Tommi Mäkinen, Teamchef von Toyota Gazoo Racing, sagt, dass der geplante, vollständige Herbst der Rallye-Weltmeisterschaft ausreichen wird, um die Erinnerung an den schwierigen Start in die Saison 2020 zu löschen.

Toyota führt vor dem WM-Neustart bei der Rallye Estland im September sowohl die Weltmeistertabellen der Fahrer als auch der Hersteller an, und Mäkinen freut sich darauf, nach der durch das Coronavirus Zwangspause wieder starten zu können.

Der Finne sagte: «Ich würde sagen, wenn wir die komplette Herbstsaison machen, die wir geplant haben, dann wird es voll und voll, voll, voll. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Gefühl dasselbe sein wird, wenn man die diesjährigen Meisterschaften wie in den Jahren zuvor gewinnt. Es wäre sehr ähnlich. Niemand würde sich mehr an den Frühling erinnern, der für uns nur ein langer Urlaub war!»

Nach dem Debüt Estlands in der Rallye-WM verbleiben vier weitere WRC-Runden in der Türkei, in Deutschland, Italien und dann das Heimspiel von Toyota in Japan, das Finale dieser Saison im November.

Nachdem sich Mäkinen gegen die Entwicklung der GR Yaris WRC für die nächste Saison entschieden hatte, gab es für die zweite Hälfte des Jahres 2020 nur geringfügige Änderungen an der aktuellen Yaris WRC.

«Es gibt nur einige kleine Sachen, aber nichts wirklich Wichtiges», sagte Mäkinen. «Wir haben einige Tests durchgeführt, aber diese waren nur für einige kleine Verbesserungen in einigen allgemeinen Bereichen gedacht - nichts Spezielles.»

Sébastien Ogier, Elfyn Evans und Kalle Rovanperä haben im letzten Monat alle zweimal in Finnland getestet, aber die Tests war Berichten zufolge eher fahrerorientiert als auf die Entwicklung der Autos bezogen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 08:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 04.12., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE