Kroatien im WRC-Kalender bis 2023?

Von Toni Hoffmann
WRC
Daniel Šaškin

Daniel Šaškin

Das Debüt der Rallye Kroatien in der Rallye-Weltmeisterschaft am Wochenende schlägt bereits hohe Wellen, die Mehrheit der Fahrer hat die Asphaltrallye gelobt, Fortsetzung bis 2023 ist möglich.

Die Rallye Kroatien hat sich wohl für die nächsten zwei Jahre ihren Platz in der Rallye-Weltmeisterschaft verdient. Die Nachricht wurde am Sonntagabend vom Vorsitzenden des Organisationskomitees der Rallye, Daniel Šaškin, im kroatischen Fernsehen bekannt gegeben.

«Wie man sehen kann, sind die Kommentare fantastisch, das Lob kommt von überall her. Ich denke, wir haben sehr gute Arbeit geleistet. Das kann man natürlich immer verbessern. Wir müssen einige Dinge korrigieren, wir haben einige Dinge gelernt. Ich war Sonntagnachmittag in einer Besprechung mit dem WRC-Veranstalter. Sie sind sehr glücklich, auch die FIA. Sie waren überrascht, sie sagten sogar einmal, dass es so aussah, als würden wir diese Veranstaltung zum fünften Mal organisieren, nicht zum ersten Mal», kommentierte Šaškin.

«Das Sportspektakel und die Bilder Kroatiens waren in 150 Länder auf der ganzen Welt zu sehen und mehr als 200 ausländische Journalisten und Kameraleute besuchten Kroatien, die größte Anzahl von Weltmedien, die live bei der Veranstaltung anwesend sind», berichtete die lokale Presse.

Mit seinem Profil von sehr abwechslungsreichen und selektiven Straßen bot die kroatische Veranstaltung allen Teilnehmern eine einzigartige Herausforderung. Die Veranstaltung, die seit vielen Jahren einen Platz im WRC-Kalender anstrebt, wurde im Gegensatz zu den Events in Monza, Arktis, Ypern und Akropolis nicht aufgrund der Gesundheitskrise aufgenommen. Letztere, die nach Absagen in den WRC-Kalender aufgenommen wurden, haben offensichtlich weniger Chancen auf den Verbleib in der Meisterschaft als Kroatien.

Die große Anzahl an Fans an den Prüfungen zeigte die Begeisterung der Zuschauer für diese Disziplin, auch wenn sie bei dieser Veranstaltung offiziell nicht offiziell zugelassen waren.

Der WRC-Promoter hat den Deal von Kroatien für zwei weitere Jahre noch nicht bestätigt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE