Elfyn Evans: Noch kein Bedarf für Vertragsgespräche

Von Toni Hoffmann
Elfyn Evans konzentriert sich auf die Meisterschaft

Elfyn Evans konzentriert sich auf die Meisterschaft

Elfyn Evans sagt, er lasse sich nicht durch die jüngsten Weiterverpflichtungen bei Hyundai Motorsport von der Aufgabe ablenken, die diesjährige Rallye-Weltmeisterschaft gewinnen zu wollen.

Das in Alzenau ansässige Hyundai-Team hat kürzlich die Verträge mit den aktuellen Fahrern Ott Tänak und Thierry Neuville verlängert, was auch Spekulationen über die Zukunft von Elfyn Evans auslöste. Der Vertrag des Walisers mit Toyota Gazoo Racing läuft zum Ende der Saison und er ist damit der bekannteste Spitzenfahrer auf dem Markt für 2022.

Teamkollege Sébastien Ogier hat bereits seine Absicht bekräftigt, sich Ende des Jahres aus dem Vollzeitgeschäft in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zu verabschieden, obwohl bereits von sporadischen Einsätzen 2022 für den siebenfachen Meister die Rede war. Evans gab zu, dass er nicht zu sehr darüber nachgedacht habe, ob er nächste Saison in einem Toyota Yaris weiter sitzen oder möglicherweise zu M-Sport Ford zurückkehren würde.

«Ich sehe im Moment meine Vertragssituation ziemlich locker», sagte Evans gegenüber wrc.com. «Bisher wurde nur sehr wenig darüber gesprochen, und bei den aufeinander folgenden Rallyes in Portugal, Sardinien und Kenia ist im Moment viel los.»

Sein Toyota-Teamchef Jari-Matti Latvala betonte jedoch, dass die Weiterverpflichtung von Evans, der Anfang 2020 mit einem Zweijahresvertrag zu Toyota kam, ganz oben auf seiner Prioritätenliste steht.

«Wir wollen Elfyn behalten. Er ist eine große Bereicherung für das Team. Ich könnte und würde ihn als Teamleiter sehen. Er hat die Erfahrung und ich war wirklich beeindruckt davon, wie er sich entwickelt hat», sagte Latvala. «Wir haben eine großartige Fahreraufstellung und arbeiten sehr hart daran, sie für die Zukunft aufrechtzuerhalten.»

Evans belegt den dritten Platz in der Meisterschaft, die nächste Woche in Portugal (20. - 23. Mai) in die vierte Runde geht. Er liegt 10 Punkte hinter Ogier und ist zwei Punkte hinter Thierry Neuville (Hyundai).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 09:00, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Do.. 21.10., 09:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 21.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 10:35, hr-fernsehen
    Abenteuer Namibia - Die Wüstenrallye
  • Do.. 21.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Do.. 21.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 21.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
18DE