Donington: Bradley Ray (Suzuki) gelingt das Doppel!

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Bradley Ray startete mit einem sensationellen Doppelsieg in die neue BSB-Saison

Bradley Ray startete mit einem sensationellen Doppelsieg in die neue BSB-Saison

Suzuki-Pilot Bradley Ray bezwang im zweiten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Donington Park erneut die etablierten BSB-Stars und feierte seinen zweiten Sieg an diesem Wochenende.

Bradley Ray feierte am Ostersonntag beim Auftakt der Britischen Superbike-Meisterschaft völlig überraschend seinen ersten BSB-Sieg. Der erst 20-jährige Suzuki-Pilot fuhr dabei die schnellste Rennrunde und damit stand er auch am Ostermontag in der Startaufstellung ganz vorne. Der zweite Startplatz ging an den sechsfachen BSB-Champion Shane Byrne auf seiner Ducati.

Glenn Irwin (Ducati), der trotz seines schweren Unfalls im freien Training, bei dem er sich eine Nackenverletzung zuzog, die Starterlaubnis von den Rennärzten bekam, startete von der dritten Position. James Ellison (Yamaha) eröffnete die zweite Startreihe vor Dan Linfoot (Honda), Jason O'Halloran (Honda), Leon Haslam (Kawasaki), Luke Mossey (Kawasaki), Danny Buchan (Kawasaki) und Peter Hickman (BMW).

Der Belag auf dem ehemaligen Grand-Prix-Kurs war vor dem Start an einigen Stellen noch feucht, die Außentemperaturen lagen bei 11 Grad Celsius. Die Reifenwahl wurde zu einem Pokerspiel, da die Streckenabschnitte mit dem neuen Belag langsamer abtrockneten, als die Passagen mit dem alten Asphalt. Die meisten Piloten vertrauten auf Slick-Reifen.

Ray gelang ein Raketenstart, Linfoot stürmte auf den zweiten Platz nach vorne. Haslam führte den Verfolgerpulk vor Byrne, Buchan, Irwing und Ellison an. Die Strecke trocknete ab und die Rundenzeiten wurden immer schneller. Nach acht Runden ging Haslam an Linfoot vorbei, an der Spitze hatte Ray alles unter Kontrolle. In der zehnten Runde stürzte Ellison am Ausgang der Melbourne Hairpin. Dixon rammte Mossey von der Strecke, doch beide Fahrer blieben im Sattel und düsten weiter.

Mit einer unglaublichen Cleverness behauptete Bradley Ray bei diesen schwierigen Streckenverhältnissen seine Führung gegen die etablierten Routiniers und feierte seinen zweiten BSB-Sieg an diesem Wochenende. Er übernahm damit logischerweise auch die Führung im Gesamtklassement. Haslam beendete das Rennen auf dem zweiten Platz vor Linfoot, Buchan, Byrne, Iddon, Irwing, Mossey, O'Halloran, Laverty, Brookes, Dixon und Cooper.

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm