Christian Engelhart wird Lamborghini-Werksfahrer

Von Jonas Plümer
 Christian Engelhart beim DTM-Finale im GRT Lamborghini

Christian Engelhart beim DTM-Finale im GRT Lamborghini

Zum zweiten Mal in seiner Laufbahn wird der diesjährige DTM-Pilot Christian Engelhart Lamborghini-Werksfahrer. Bereits das DTM-Saisonfinale bestritt er in einem Hurácan GT3 vom Grasser Racing Team.

Christian Engelhart kehrt zu Lamborghini zurück und wird erneut Werksfahrer der italienischen Marke. Bereits zwischen 2016 und 2019 nahm der Bayer erfolgreich mit Lamborghini-Fahrzeugen an Rennen teil und war bis Ende 2018 offizieller Werksfahrer der Marke.

Ab 2020 schloss sich Engelhart zunächst Porsche als Vertragsfahrer an und konnte mit der Marke aus Zuffenhausen ebenfalls viele Erfolge feiern. So gewann er 2020 gemeinsam mit Michael Ammermüller für SSR Performance den Titel im ADAC GT Masters.

Doch die Wege von Engelhart und Porsche trennen sich am Jahresende.

Nun gab der GT3-Routinier seine Rückkehr zu Lamborghini bekannt, wo er als Werksfahrer an den Start gehen wird.

«Zu Lamborghini zu kommen, fühlt sich an wie nach Hause zu kommen und ist ein sehr emotionaler Moment in meiner Karriere. Ich habe nie aufgehört, diese ikonische Marke zu lieben und fühle mich geehrt und privilegiert, für Lamborghini Squadra Corse zu fahren. Gemeinsam können wir bereits auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken, und ich werde mein Bestes geben, um darauf in den höchsten GT-Meisterschaften aufzubauen. Es gibt viele aufregende Perspektiven für die Zukunft, und ich bin mehr als bereit, den nächsten Schritt auf unserer gemeinsamen Reise zu gehen», so Engelhart, der in Kürze seinen 37. Geburtstag feiern wird.

Bereits beim DTM-Saisonfinale ging er für die italienische Marke an den Start und steuerte einen Hurácan GT3 EVO2 vom Grasser Racing Team. Im ersten Lauf in Hockenheim fuhr er auf einen starken dritten Rang, ehe er im zweiten Lauf unsanft von einem Kontrahenten in die Barriere gedrängt wurde.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 23.02., 16:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 18:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 23.02., 18:45, Motorvision TV
    Goodwood
» zum TV-Programm
10