Eisspeedway

Russische Meisterschaft: Khomitsevich führt unbesiegt

Von - 30.12.2019 08:51

Dmitry Khomitsevich hat die ersten beiden Rennen zur Russischen Eisspeedway-Meisterschaft in Togliatti ungeschlagen gewonnen und führt die Wertung zur Halbzeit vor Weltmeister Daniil Ivanov an.

Die ersten beiden Finalrennen zur Russischen Meisterschaft wurden am vergangenen Wochenende in Togliatti ausgefahren, am kommenden Wochenende wird in Shadrinsk der Titel entschieden.

Nach zwei von vier Rennen hat Dmitry Khomitsevich die Führung übernommen und wird somit als Titelfavorit in die entscheidenden Rennen gehen. Der Weltmeister des Jahres 2016 blieb bislang in allen Läufen ungeschlagen.

Den ersten Finaltag gewann Khomitsevich vor Weltmeister und Titelverteidiger Daniil Ivanov, der sich lediglich dem Sieger geschlagen geben musste. Stark meldete sich Igor Kononov zurück, der im Vorjahr die Russische Meisterschaft verpasst hatte, nachdem er in einen fürchterlichen Verkehrsunfall verwickelt war, bei dem sein Vater das Leben verlor. Kononov holte am ersten Finaltag drei Laufsiege und wurde mit 12 Punkten Dritter. Enttäuschend verlief das Rennen am ersten Tag für den dreifachen Weltmeister Dmitry Koltakov, der mit zehn Punkten nur Fünfter wurde.

Dmitry Khomitsevich blieb auch am zweiten Renntag in Togliatti ungeschlagen und profitierte in der Gesamtwertung vor allem davon, dass Daniil Ivanov im letzten Lauf, als die besten vier des Tages und der Gesamtwertung aufeinandertrafen, Letzter wurde und wichtige Punkte einbüßte. Bereits im Lauf davor hatte Ivanov gegen den letztjährigen WM-Teilnehmer Nikita Toloknov einen Punkt abgeben müssen. Zweiter wurde am zweiten Finaltag mit 13 Punkten Dmitry Koltakov vor Igor Kononov.

Abhängig vom Ergebnis der Russischen Meisterschaft wurden in den vergangenen Jahren immer die vier Startplätze in den Qualifikationen für den Grand Prix vergeben. Zudem bestreiten traditionell die Top-3 der Meisterschaft die Team-WM für Russland, sodass der Kampf um einen der vorderen Plätze spannend bleiben wird. Derzeit droht dem WM-Dritten der Saison 2019, Dinaar Valeev auf Rang 7, das Aus im Kampf um einen Startplatz in der WM-Qualifikation.

Stand Russischen Meisterschaft nach 2 von 4 Rennen:

1. Dmitry Khomitsevich, 30 Punkte
2. Daniil Ivanov 25
3. Dmitry Koltakov 23
4. Igor Kononov 23
5. Sergei Makarov 19
6. Konstantin Kolenkin 18
7. Dinar Valeev 16
8. Ivan Chichkov 14,5
9. Ivan Khuzhin 13
10. Igor Saydullin 11,5
11. Nikita Toloknov 10
12. Vasily Nesytykh 10
13. Nikita Bogdanov 9
14. Dmitry Solyannikov 8
15. Nikita Tarsov 6
16. Evgeny Sharov 0
16. Eduard Krysov 0
18. Vladimir Bobin 0

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 28.01., 02:45, Motorvision TV
NASCAR University
Di. 28.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 28.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 28.01., 05:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Di. 28.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm