Honda Endurance: «Wir wollen in Oschersleben siegen»

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Julien Da Costa bei seiner Siegesfahrt in Oschersleben 2014

Julien Da Costa bei seiner Siegesfahrt in Oschersleben 2014

Die drei Franzosen Freddy Foray, Julien Da Costa und Sébastien Gimbert in Diensten von Honda Endurance Racing haben sich den Sieg beim Finale der Endurance-WM in Oschersleben zum Ziel gesetzt.

Die Aussichten den Langstrecken-Weltmeistertitel zu erringen sind mit 17 Punkten Rückstand auf das führende Team von April Moto Motor Events nur noch theoretischer Natur. Beim Finale der WM in Oschersleben möchte das an der siebenten Stelle der Zwischenwertung liegende Honda Endurance Racing Team mit einem Sieg nochmals zeigen, dass mit ihnen in der nächsten Saison zu rechnen sein wird.

Vor zwei Jahren gelang Freddy Foray, Julien Da Costa und Sébastien Gimbert auf der Rennstrecke in der Magdeburger Börde der erste Triumph für die Honda-Mannschaft rund um Teamboss Neil Tuxworth. In den acht Stunden hatte sie sich damals auf den ersten Verfolger, dem Team GMT94 Yamaha, herausgefahren. Seither warten die drei französischen Langstreckenspezialisten auf einen weiteren Erfolg. Nach zwei Jahren Wartezeit soll es in Oschersleben wieder klappen.

«Uns fehlen zwar 17 Zähler auf den WM-Führenden. So lange wir noch den Weltmeistertitel erringen können, werden wir nichts unversucht lassen, auch wenn es natürlich nicht einfach sein wird. Freddy, Julien und Sébastien haben vor zwei Jahren bewiesen, dass ihnen die Strecke in Oschersleben liegt. Wir werden sehen, was das Rennen für uns bereithält. Wir wollen auf alle Fälle gewinnen», so der stellvertretende Teammanager Jonny Twelvetrees.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
» zum TV-Programm
7AT