Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg bald Student?

Von Otto Zuber
Formel 1

Der Kalifornien-Besuch führte Nico Rosberg nicht nur zu den Tech-Riesen im Silicon Valley. Er besuchte auch die Stanford University. Der Formel-1-Weltmeister denkt über ein Studium nach, wie er in einem Video verrät.

Auch nach seinem Abschied aus dem GP-Zirkus wird es Nico Rosberg nicht langweilig. Denn der Formel-1-Weltmeister vertreibt sich die Zeit nicht nur zuhause, wie ein Blick in die sozialen Medien verrät. Die jüngste Reise hat den Deutschen nach Kalifornien geführt, wo Rosberg das Dasein als Frührentner sichtlich geniesst.

Doch der frühere Mercedes-Pilot begnügt sich nicht nur mit Sightseeing, er nutzte seine Reise auch, um den Protagonisten des Silicon Valley einen Besuch abzustatten. So stattete er etwa den Unternehmen Instagram und ChargePoint eine Stippvisite ab. Dort traf er sich mit der Firmenleitung, um sich über die neuesten technischen Entwicklungen zu informieren.

Doch damit nicht genug: Rosberg statte auch der Stanford University einen Besuch ab. Dort informierte er sich über die unterschiedlichen Studiengänge, die er in den nächsten Monaten belegen könnte, wie er in einem kurzen Instagram-Video verrät. Darin schwärmt Rosberg: «Ich stehe hier im Zentrum der Stanford University, eine der besten Universitäten überhaupt.»

Rosberg bewundert nicht nur die illustre Namensliste jener Stanford-Abgänger, die sich durch die Gründung von Top-Unternehmen wie Google hervorgetan haben, sondern auch die Architektur. Und er erzählt: «Ich hatte das Glück, dass mich einer der ältesten Dozenten dieser Universität herumgeführt hat. Er unterrichtet hier schon seit 25 Jahren. Er hat mir auch verschiedene Studienmöglichkeiten aufgezeigt. Das werde ich mir nun genauer anschauen, denn es wäre sicher ein Riesenspass, hier zu studieren.»

 

 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
234